Samstag, 15. Dezember 2018
 

 

03.04.2003 17:43 Uhr | x gelesen
    Drucken Text vergrößern

Die 19. miba: Rund 500 Aussteller auf über 25.000 m² Ausstellungsfläche


Bild: Die 19. miba: Rund 500 Aussteller auf über 25.000 m² Ausstellungsfläche.  Altbewährtes und Neues hält die 19. Mittelbayerische Ausstellung vom 5. bis 13. April in insgesamt 14 Hallen und einer Freifläche auf dem Festplatz in Ingolstadt bereit. Der Startschuss fällt am Samstag um 10 Uhr: Hermann Regensburger, Staatssekretär im Bayerischen Innenministerium, wird die miba offiziell eröffnen. DONAUKURIER Online verlost 5 x 2 miba-Tickets.

Altbewährtes und Neues hält die 19. Mittelbayerische Ausstellung vom 5. bis 13. April in insgesamt 14 Hallen und einer Freifläche auf dem Festplatz in Ingolstadt bereit. Der Startschuss fällt am Samstag um 10 Uhr: Hermann Regensburger, Staatssekretär im Bayerischen Innenministerium, wird die miba offiziell eröffnen. DONAUKURIER Online verlost 5 x 2 miba-Tickets.


miba 2001
Ein Blick auf das miba-Gelände 2001.

Hier die Gewinner der 5 x 2 miba-Tickets:

  • Klaus Hehl, 85051 Ingolstadt
  • Sandra Spannheimer, 85055 Ingolstadt
  • Rainer Schmucker, 86529 Schrobenhausen
  • Manuela Abel, 85046 Ingolstadt
  • Stefan Müller, 85049 Ingolstadt

Allen Gewinnern herzlichen Glückwünsch und den vielen anderen Einsendern ein Danke fürs Mitmachen!

An die 500 Aussteller aus Industrie, Handel, Handwerk, Bau- und Ausbau, Dienstleistungen sowie der Landwirtschaft werden ihre Leistungsfähigkeit unter Beseis stellen. Erstmals mit von der Partie sind das Klinikum Ingolstadt und die Katholische Universität in Eichstätt. 51 % aller Firmen stammen aus Ingolstadt und der angrenzenden Region, 22 % aus dem übrigen Bayern, 24 % aus anderen Bundesländern und 3 % aus dem Ausland. Für die Ausstellung wurden insgesamt 15 Hallen mit einer Fläche von 21.435 m² aufgebaut; insgesamt ergibt sich mit dem Freigelände eine Ausstellungsfläche von 27.766 m².

*** Alle miba-Artikel auf einen Blick ***

Die miba ist täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet (Besuchereinlass täglich von 10 bis 17 Uhr). Auch in diesem Jahr ist wieder eine Kombination aus Eintritt und Busfahrt möglich: Jeder Besucher kann mit der miba-Eintrittskarte kostenlos die Buslinien der INVG zur Hin- und Rückfahrt benutzen; Vorverkaufskarten zum ermäßigten Preis ermöglichen die Hin- und Rückfahrt. Die an der Tageskasse gelösten Karten berechtigen zur kostenlosen Rückfahrt und beinhalten eine weitere Fahrt während der Zeit der miba (5.-13.4.) mit allen INVG-Buslinien.

Für die miba 2003 gelten folgende Eintrittspreise:

Erwachsene 6,50 €
Erwachsene im Vorverkauf 4,50 €
Ermäßigungskarten 4,50 €
Kinder und Jugendliche (6-16 Jahre) 3,00 €
Schulklassen, je Schüler (Lehrkraft gratis) 2,50 €
Katalog 1,00 €
Kinder unter 6 Jahren zahlen keinen Eintritt

Montag bis Donnerstag ab 16.00 Uhr gilt der ermäßigte Eintrittspreis von 3,00 €, Freitag ab 13 Uhr ebenso. Am Montag, den 7. April, ist miba-Seniorentag; der Eintrittspreis für Senioren ab 60 Jahren beträt dann ebenfalls 3,00 €. Am Mittwoch, dem 9. April, können Familien (mind. ein Erwachsener, eigene Kinder bis 16 Jahre) ganz preiswert zur miba: Erwachsene in Begleitung von Kindern bis zum 16. Lebensjahr zahlen je 3,00 € und die begleitenden Kinder erhalten freien Eintritt.

Offizielle Vorverkaufsstellen sind das miba-Ausstellungsbüro auf dem Festplatz (Tel. 0841-1588), die INVG-Geschäftsstelle in der Dollstr. 7 (Mo.-Do. 08.30-16.00 und Fr. 08.30-14.00 Uhr) und der TIP Verlagsservice in der Mauthstraße 4. Die Seniorenkarten gibt es im Vorverkauf ausschließlich nur bei der Seniorentagesstätte in der Fechtgasse 6, 85049 Ingolstadt.

Eine Neuheit haben sich Ausstellungsleitung, Polizei und Verkehrsbehörde es in diesem Jahr für Radfahrer einfallen lassen: Wer mit dem Rad zur miba kommt, kann dieses auf dem bewachten Fahrrad-Parkplatz (Eingang 1) kostenlos abstellen. Das Fahrrad wird mit einem Kontrollabschnitt versehen, gegen Vorzeigen des Kontrollabschnittes an den Tageskassen erhält jeder Radler dann eine ermäßigte Eintrittskarte zum Preis von 4,50 €. Auch Roller, Skateboards und Rollerskates sollen auf dem Fahrrad-Parkplatz abgestellt werden. 

Alle weiteren Informationen zur miba finden Sie auf der offiziellen Website www.miba-online.de.


Uwe Ziegler, Online-Redaktion

Drucken  Drucken Artikel weiterempfehlen  Empfehlen Artikel verlinken  Artikel verlinken

Wenn Sie diesen Artikel von donaukurier.de verlinken möchten, können Sie einfach folgenden HTML-Code verwenden:

 

Vorlesen  PDF speichern  Leserbrief schreiben   Leserbrief Kommentare lesen/schreiben  Kommentieren
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!