Freitag, 18. Januar 2019
 

 

12.05.2003 20:00 Uhr | x gelesen
    Drucken Text vergrößern

SPLITTER


Notizen am Rande des 3. Ingolstädter Halbmarathons.


Zahlen: Neben den 3941 Halbmarathonläufern (3594 am Start, 3360 im Ziel) waren beim Schülerlauf exakt 910 Kinder aktiv, 415 Läufer bestritten den Fitnesslauf.

Disqualifiziert: Die ursprünglich als Siebte der Damenwertung genannte Jutta Gröger wurde im Nachhinein disqualifiziert, da sie nach einer Runde ausschied, aber versehentlich durchs Ziel ging und den Chip auslöste.

Helfer: 365 Helfer sorgten dafür, dass beim Halbmarathon (fast) alles glatt ging. Alleine das Rote Kreuz hatte 70 Helfer vor Ort. Mitglieder des SC Delphin, des MTV und der DJK Ingolstadt betreuten die Versorgungsstellen auf der Strecke.

Verpflegung: 1000 Kilo Bananen, 900 Kilo Melonen, 600 Kilo Äpfel, 2000 Liter Mineralgetränke und 8000 Liter Wasser standen im Ziel und an den Verpflegungsständen bereit.

Organisation: Auch wenn Roland Muck und Roland Knoll im Vordergrund standen, arbeiten im Halbmarathon-Kernteam insgesamt sieben Personen. Ohne Ralf Schmiedecke, Klaus Ullrich, Richard Berthold, Uschi Pfaff, Helmut Müller und Andreas Wilken wäre der Lauf nicht möglich gewesen.

Erstläufer: Die von SportIN betreuten Halbmarathon-Erstläufer belegten folgende Platzierungen in der Gesamtwertung: 239. Claudia Bonack 1:57:02, 683. Astrid Schmid 2:32:02, 686. Evi Bauer 2:32:59, 1499. Franz Schneider 1:50:51, Herve Geniteau (ausgeschieden, Alfred Diehling (veletzungsbedingt nicht am Start).

Unfallopfer: Dirk Nürnberger ist schon fast wieder fit. Der Deutsche Marathon-Meister, der beim Halbmarathon von einem Radler angefahren worden war und sich mehrere kleine Verletzungen zuzog, kann morgen wieder mit dem Training beginnen.




Drucken  Drucken Artikel weiterempfehlen  Empfehlen Artikel verlinken  Artikel verlinken

Wenn Sie diesen Artikel von donaukurier.de verlinken möchten, können Sie einfach folgenden HTML-Code verwenden:

 

Vorlesen  PDF speichern  Leserbrief schreiben   Leserbrief Kommentare lesen/schreiben  Kommentieren
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!