Samstag, 15. Dezember 2018
Lade Login-Box.
 

Brote backen für den guten Zweck Die Aktion „5.000 Brote – Konfis backen Brot für die Welt“ wird deutschlandweit in diesem Jahr zum dritten Mal durchgeführt. Für die Konfirmandinnen und Konfirmanden der Kirchengemeinde St. Paulus in Ingolstadt öffnete am Samstag, 1. Dezember die Bäckerei Kuttenreich die Backstube. Die Konfis haben Bäckermeister Maximilian Kuttenreich ganz begeistert bei jedem Handgriff zugesehen und dann selbst die Brote gebacken. Ein tolles Erlebnis für die Jugendlichen und ganz nebenbei gewinnen sie einen Einblick in einen handwerklichen Beruf. Die gebackenen Brote, die Herr Kuttenreich spendet, werden im Anschluss an den Gottesdienst am 1. Advent in der Pauluskirche gegen Spende abgegeben. Der Erlös geht an BROT für die Welt, für drei Bildungsprojekte in Ländern des Globalen Südens. Schirmherr der Aktion ist Heinrich Bedford-Strohm, Landesbischof der Evangelisch-Lutherischen Kirche Bayern und Ratsvorsitzender der Evangelischen Kirchen in Deutschland. Für ihn steht dabei die Gemeinschaft im Vordergrund: "Wie bei der Speisung der 5000 tragen bei dieser Aktion viele Menschen durch ihr besonderes Zutun etwas zu einem großen Ganzen bei. Das ist ein wunderbares Beispiel für gelebten Glauben!" Ein großer Dank unserer Kirchengemeinde gilt Herrn Kuttenreich, für die erneute Unterstützung dieser Aktion.
Bildautor: Claus Woelke