Pfaffenhofen

Zwei Verletzte auf der Wiesn

09.09.2014 | Stand 02.12.2020, 22:16 Uhr

Pfaffenhofen (PK) Auf dem Pfaffenhofener Volksfest wird nicht nur feucht-fröhlich gefeiert, sondern – sehr zum Leidwesen der Polizei – manchmal auch geschlägert. So wurden der örtlichen Inspektion am Montagabend zwei Fälle von Körperverletzung vom Volksfestplatz gemeldet.

Wie die Pfaffenhofener Polizei gestern mitteilte, schnippte eine 19-jährige Frau, die auf der Wiesn unterwegs war, eine Zigarette in die Menge – und traf damit einen gleichaltrigen Mann, der ganz und gar nicht erfreut reagierte. Es entwickelte sich ein Wortgefecht, bei dem die junge Frau um sich schlug und dabei den Freund des 19-Jährigen im Gesicht traf. Dieser wurde durch den Schlag leicht verletzt.

Ebenfalls am Montagabend gerieten vor dem Haupteingang zum Pfaffenhofener Volksfestgelände ein 37-Jähriger und ein 36-Jähriger aus noch ungeklärten Gründen aneinander. Bei dem Gerangel der beiden Männer zog sich der 36-Jährige Verletzungen an der Schulter zu. Er wurde ins Krankenhaus gebracht. In beiden Fällen standen die Beteiligten sichtlich unter Alkoholeinfluss, teilte die Inspektion mit.