Pfaffenhofen

Wasserfilter überprüfen

14.12.2017 | Stand 02.12.2020, 17:04 Uhr

Pfaffenhofen (PK) Wegen eines durch eine Baufirma verursachten Leitungsschadens an einer Hauptwasserleitung nahe Kreuzmühle (PK berichtete) musste ein Teil des südlichen Gebietes der Wasserversorgung Ilmtalgruppe - von Gosseltshausen bis Walkersbach - seit Dienstagnachmittag über einen Notverbund beliefert werden. Zwei einzelne Anwesen mussten ohne Wasser über die öffentliche Trinkwasserleitung auskommen, teilte die Ilmtalgruppe mit, besonders höher gelegene Gebiete verfügten über zu wenig Wasserdruck.

Der Schaden ist mittlerweile behoben, für manche Anwohner könnte allerdings noch etwas Nacharbeit anstehen. "Aufgrund ausgelaufener und dann wieder befüllter Leitungsabschnitte können sich unbedenkliche Ablagerungen an den Rohrinnenwänden gelöst haben", teilte Stefan Michl, Geschäftsleiter des Zweckverbands Wasserversorgung Ilmtalgruppe, mit. Diese könnten die Feinfilter im Bereich der Wasseruhr verstopfen. Anwohner, die einen zu geringen Wasserdruck bemerken, werden gebeten, ihren Filter zu überprüfen und ihn gegebenenfalls zu reinigen oder auszutauschen.