Ingolstadt

Wasserfall auf Zeit

04.09.2017 | Stand 02.12.2020, 17:33 Uhr
Nach dem vielen Regen in den vergangenen Tagen sind die Wehre an der Staustufe geöffnet worden. Das mittlere allerdings nicht, da es wegen Revisionsarbeiten derzeit nicht bewegt werden kann. −Foto: Johannes Hauser

Ingolstadt (jhh) Nach dem Regen in den vergangenen Tagen sind die Wehre an der Ingolstädter Staustufe geöffnet worden, um das viele Wasser aus dem Stausee in die Donau abzulassen. So manchem Ingolstädter mag beim Weg über die Konrad-Adenauer-Brücke oder den Fußweg am Klenzepark der in diesem Fall übliche dünne Schaumteppich auf dem Wasser aufgefallen sein.

Seit der Nacht zum Samstag rauscht das Wasser über zwei der drei Stauanlagen. Das mittlere Wehr ist derzeit mit Spundwänden geschlossen. Hier finden in den nächsten Wochen Revisionsarbeiten statt. Unter anderem werden Dichtungsgummis ausgetauscht sowie Scharniere und andere bewegliche Teile gewartet. Das Wasser kann deswegen nicht über das Wehr geleitet werden. Um dennoch genügend Wasser aus dem Stausee abzulassen, wurden die anderen beiden Tore etwas weiter geöffnet. Mittlerweile kommt nicht mehr so viel Wasser aus dem Westen heran. Vermutlich werden die beiden Wehre deswegen heute im Laufe des Tages wieder geschlossen werden, hieß es gestern.