Pressekonferenzen

Warum sitzt Söder in Berlin immer auf dem Podium neben Merkel?

25.11.2020 | Stand 03.12.2020, 3:33 Uhr
Markus Söder und Angela Merkel - ein Bild, das man kennt in diesen Tagen. −Foto: dpa

Pressekonferenz mit Angela Merkel: Wenn solche Veranstaltungen in den vergangenen Wochen im Fernsehen und Internet übertragen wurden, saß meist ein Mann neben der Kanzlerin: Markus Söder.

Der bayerische Ministerpräsident und CSU-Chef spricht nach der Bundeskanzlerin und klärt über die aktuellen Corona-Beschlüsse auf. Aber warum ausgerechnet er?

Dass das so ist, ist purer Zufall. Wirklich. Denn, seit dem Jahr 1990 wandert der Vorsitz der Ministerpräsidentenkonferenz jährlich nach einer fest vorgefertigten Liste durch die Bundesländer. Bayern war von Anfang Oktober 2019 bis Ende September 2020 dran - und damit eben Söder. Seither hat Berlin übernommen, deshalb sitzt seit Oktober 2020 der Berliner Bürgermeister Michael Müller (SPD) mit auf dem Podium. Immer noch mit dabei aber: auch Markus Söder. Denn der ist seit Oktober 2020 Vize - und darf dadurch immer noch sprechen.

Karin Seibold