Pfaffenhofen

"Von der Welt mitgebracht"

19.05.2010 | Stand 03.12.2020, 4:00 Uhr

Die Hettenshausener Geschwister Josef, Anna und Marlene Hadzelek (von oben) eröffnen am Samstagabend im Rahmen einer Vernissage mit Literatur und Musik eine dreitägige Ausstellung zum Saisonfinale in der Pfaffenhofener Künstlerwerkstatt.

Pfaffenhofen (kc) Unter dem Titel "Von der Welt mitgebracht" markiert am Pfingstwochenende eine dreitägige Ausstellung von Bildern, Plastiken, Fotografien und Bekleidung der aus Hettenshausen stammenden Geschwister Josef, Anna und Marlene Hadzelek das Saisonfinale in der Pfaffenhofener Künstlerwerkstatt.

Eröffnet wird die Kunstschau, die bis einschließlich Pfingstmontag im Jazzclub an der Münchener Straße besucht werden kann, am kommenden Samstag, 22. Mai, im Rahmen einer Vernissage mit Musik und Literatur.

 
In Pfaffenhofener Künstlerkreisen ist Josef Hadzelek, geboren 1986 in München, kein Unbekannter mehr: 2007 zeigte er zusammen mit Sebastian Schwamm seine erste Ausstellung im Haus der Begegnung, die "Große Retrospektive des phallischen Expressionismus", die nicht zuletzt durch ihre subtile Provokation sowohl auf reges Interesse als auch kontroverse Diskussionen bei der kunstinteressierten Bevölkerung stieß.

Ebenfalls zusammen mit Schwamm zeigte er im Jahr darauf unter dem Titel "styles & sobbbing" schon einmal eine Ausstellung in der Künstlerwerkstatt. Im vergangenen Jahr nahm er an dem Festival "33 Antworten auf keine Frage" in der Galerie in der Kernstraße Nürnberg teil. Sogar in New York, in der Galerie nor.folks.nyc, zeigte Hadzelek bereits einen Querschnitt seiner Werke; daneben stellte er in der Färberei München sowie in Landsberg am Lech aus. Außerdem betreibt er den Online-Modeblog "Neuestes Modebarometer Ramersdorf", zu finden unter www.klotzi.biz.

Seine Schwester Anna Hadzelek, Jahrgang 1989, ist derzeit Studentin im Fach Integriertes Design an der Hochschule für Künste in Bremen. Nach dem Schulabschluss machte sie ein Volontariat in sozialtherapeutischen Einrichtungen in Israel und absolvierte anschließend ein Praktikum in der Kostümabteilung der bayerischen Theaterakademie München. In der Künstlerwerkstatt zeigt sie erstmals von ihr entworfene und angefertigte Bekleidungsgegenstände.

Die Jüngste im Bunde, Marlene Hadzelek, wurde 1991 in München geboren und ist bei der samstäglichen Vernissage für den literarischen Teil verantwortlich. Bereits im Alter von 16 Jahren zog Marlene Hadzelek nach München, begann dort eine kombinierte Ausbildung als Kranken- und Altenpflegerin und leistete in der Folge mehrere Praktika als Kirchenmalerin, Bühnenbildnerin und Goldschmiedin. Zusammen mit ihren Geschwistern Anna und Josef gewann sie 2007 den Fotowettbewerb Fotogehgrafie der Pfaffenhofener Stadtjugendpflege. Bei der Lesung Raureif war sie 2005 schon einmal mit eigenen Werken in der Künstlerwerkstatt zu hören.

Die Vernissage mit Literatur und musikalischem Rahmenprogramm in der Künstlerwerkstatt, Münchener Straße 68, beginnt am Samstag um 20 Uhr, Einlass 19 Uhr. Die Ausstellung kann dann am Pfingstsonntag und -montag jeweils von 14 bis 20 Uhr besucht werden. Der Eintritt ist jeweils frei.