Eichstätt

Volksfest-Halbmarathon gestartet

03.09.2017 | Stand 02.12.2020, 17:33 Uhr
Über 500 Läufer gingen beim 1. Eichstätter Hofmühl-Volksfestmarathon an den Start. −Foto: Schneider

Eichstätt (EK) Über 500 Läufer sind am Sonntagmittag bei strahlendem Sonnenschein zum ersten 1. Hofmühl-Volksfestmarathon beziehungsweise der elf Kilometer langen Kurzstrecke gestartet. Der Lauf markierte nach dem Boxen am Vormittag den zweiten Höhepunkt am ersten Wiesnwochenende.

Dass 270 Halbmarathon-Läufer und 240 auf der Kurzstrecke dabei sind, freute auch die Verantwortlichen des SV Marienstein, der die Veranstaltung maßgeblich vorbereitet hatte. „Das war eine super Idee und dass sich so viele angemeldet haben, ist einfach nur wahnsinn“, sagte SVM-Vorsitzender Arnulf Neumeyer kurz vor dem Start gegenüber unserer Eichstätter Redaktion. Der Lauf, der sich etablieren soll, „ist eine echte Bereicherung für das Volksfest“. Neumeyer lobte indes auch die Helfer: „Über 100 Vereinsmitglieder sind bei der Vorbereitung und Durchführung aktiv.“

80 Kinder gingen bei einem eigenen Lauf, der zehn Minuten später los ging, an den Start. Sie müssen allerdings nur eineinhalb Kilometer absolvieren. Der älteste Läufer, der am Sonntag an den Start ging feiert übrigens im Oktober seinen 81. Geburtstag. Den Startschuss für beide Läufe gab Wiesnköniging Franziska Pröll – allerdings ohne Pistole: Sie zählte den Countdown nach unten.

 

Ausführliche Berichte folgen.