Neuburg

Vanessa Korn ist neue Citymanagerin

07.05.2010 | Stand 03.12.2020, 4:02 Uhr

Neue Stadtmarketing-Geschäftsführerin: Vanessa Korn wurde am Donnerstag offiziell eingestellt. Links von ihr Marketing-Referent im Stadtrat, Roland Harsch, rechts Stadtjurist Ralf Rick und OB Bernhard Gmehling (2.v.r.) bei der Vorstellungsrunde. - Foto: Frank

Neuburg (DK) Sie ist 28 Jahre jung, hat Sportökonomie, Event- und Dienstleistungsmanagement studiert, besitzt Auslandserfahrung und setzte sich gegen 43 Mitbewerber durch: Vanessa Korn aus Dinkelsbühl ist Neuburgs neue Citymanagerin.

Die 28-Jährige wird als Geschäftsführerin des Stadtmarketingvereins die Nachfolge von Markus Jocher antreten, der seit Gründung des Vereins im Jahr 2003 bestrebt war, Neuburg als Einkaufs- und Erlebnisstadt darzustellen. Nachdem Jocher ab 1. Juli bei Dehner in Rain am Lech Marketing betreiben wird, war die Stelle in Neuburg vakant. Sie wurde ausgeschrieben und stieß auf großes Interesse. 44 Bewerbungen gingen bei der Stadt ein. Nach einem ersten Auswahlverfahren blieben elf Bewerber übrig. In der nächsten Runde waren es sechs, die zu einem Gespräch mit dem Vorstand des Vereins – Vorsitzender ist OB Bernhard Gmehling – eingeladen wurden. Der Verwaltungsrat, zuständig für Personalangelegenheiten, entschied sich am Donnerstagnachmittag für die Dinkelsbühlerin Vanessa Korn.

Die gebürtige Dinkelsbühlerin hat im Rahmen ihres Studiums ein Semester in Lyon verbracht, war später für zwei Jahre an der Uni Eichstätt-Ingolstadt für die Planung des Hochschulsports zuständig, hat Erfahrungen mit der Organisation von Sportgalas und Gesundheitstagen, verbesserte bei einem Kanada-Aufenthalt ihre Sprachkenntnisse und absolvierte zuletzt ein Praktikum beim Citymarketing ihrer Heimatstadt Dinkelsbühl. "Das hat mein Interesse geweckt", erzählte sie, als sie gestern Vormittag im Rathaus der Öffentlichkeit vorgestellt wurde. Aus ihrer Zeit in Eichstätt kennt Vanessa Korn Neuburg. Die Stadt gefällt ihr und somit war die Entscheidung leicht, sich in der Großen Kreisstadt zu bewerben. Nach der Vorauswahl stand sie am Donnerstag dem Verwaltungsrat gegenüber, der laut OB Gmehling, "mit löchernden Fragen" alles über die Kandidatin wissen wollte. Gestern fand zunächst der Pressetermin statt, im Anschluss die Vorstellungsrunde beim Ältestestenrat des Stadtrates, nachdem die Stadt das gewichtigste Mitglied im Stadtmarketingverein ist.

OB Bernhard Gmehling ist sicher, dass sich Korn "mit Freude an die Arbeit machen wird". Roland Harsch aus der Freie-Wähler-Fraktion ist Marketingreferent im Stadtrat, versteht sich als Schnittstelle zwischen Stadtmarketing und Stadtrat und hofft, "dass ich ein bisschen Hilfestellung geben kann".

Die Erwartungshaltung an die Neue ist vielschichtig. "Ich hoffe, dass sie die erfolgreiche Arbeit Markus Jochers fortsetzt", sagt OB Bernhard Gmehling. Dazu gehöre auch, die Mitgliederwerbung zu verstärken. Der Verein verzeichnet derzeit 226 Mitglieder. Aber "nur 17 Prozent der Innenstadt-Geschäfte sind Mitglied", erklärte Stadtpressesprecher Bernhard Mahler. Das sei noch ausbaufähig. Ein weites Betätigungsfeld sind auch die einheitlichen Öffnungszeiten. "Mittags schließt fast niemand mehr. Das Problem sind die Samstagnachmittage, da schließt der eine um 13 Uhr, der andere um 16 und der nächste um 19 Uhr", sagt Roland Harsch. "Es gibt nichts, was man nicht noch verbessern könnte", betont der OB, der Korn aber Zeit lassen will, sich einzuarbeiten. Zunächst hat sie ein halbes Jahr Probezeit, dann einen Zwei-Jahres-Vertrag. In der Geschäftsstelle ist Vanessa Korn Chefin einer Halbtagskraft und einer Auszubildenden.