Greding

Umleitung für Abwasser

13.03.2015 | Stand 02.12.2020, 21:33 Uhr

Greding/Kleinnottersdorf (luf) Noch einmal 49 000 Euro mehr als bisher erwartet kostet die Druckleitung, die künftig das Abwasser aus Kleinnottersdorf zur Sammelstelle an der bisherigen Österberger Kläranlage bringen soll. Die Strecke sollte eigentlich durch zwei Privatgrundstücke führen, doch mit deren Eigentümern konnte sich die Stadt nicht einigen.

Deshalb muss jetzt ein Umweg von 280 Metern in Kauf genommen werden – und das kostet. Weil die staatlichen Fördermittel heuer noch nach geltender Richtlinie ausbezahlt werden, sprach sich der Stadtrat für den vorzeitigen Baubeginn aus. „Wir wollen mit dem Thema in die Pötte kommen“, sagte Bürgermeister Manfred Preischl (FW).