Pfaffenhofen

Ulrich surft auf Rang zwei

09.01.2019 | Stand 02.12.2020, 14:53 Uhr
Der zweitschnellste Surfer Bayerns: Tobias Ulrich aus Pfaffenhofen landete im bayernweiten Vergleich, dem Speed Kini, auf Rang zwei. Schon 2016 kam Ulrich auf das Podest, 2017 musste er aussetzen. −Foto: Privat

Pfaffenhofen (PK) Der Pfaffenhofener Windsurfer Tobias Ulrich hat den zweiten Platz beim bayernweiten Vergleich, dem Speed Kini, belegt.

Den Wettbewerb hat der Pfaffenhofener einst selbst ins Leben gerufen. Jeder bayerische Windsurfer konnte teilnehmen, die Werte ergeben sich aus der Geschwindigkeit über 500 Meter sowie der Höchstgeschwindigkeit. Das Ergebnis wurde anschließend durch zwei geteilt. Ulrich kam wie schon vor zwei Jahren auf den zweiten Rang. Mit 64,53 Kilometern pro Stunde lag er am Ende knapp hinter Sieger Andy Laufer (66,48). "Er ist ein Profi, einer der schnellsten weltweit", meint Ulrich. Für ihn ist der zweite Platz daher ein großer Erfolg, vor allem aber aus einem anderen Grund. "Nach meiner relativ schweren Rückenoperation im Februar 2017 hat es 2018 jetzt endlich wieder geklappt und ich konnte wieder die Leistung abrufen, die ich wollte und die mein Ziel war", sagt er zufrieden nach seiner gelungenen Rückkehr.