Heideck

TSV Heideck klopft oben an

Kreisliga Süd: Team von Trainer Jürgen Prüßner springt nach Auswärtssiegen in Ellingen und Röttenbach auf Rang drei

06.05.2018 | Stand 02.12.2020, 16:27 Uhr
Das Heidecker Bollwerk hält stand: Das Team von Trainer Jürgen Prüßner lässt weder gegen den TSV Röttenbach (blaue Trikots) noch am Freitagabend gegen die TSG Ellingen einen Treffer zu und hat mit erst 23 Gegentoren die beste Defensive der Kreisliga Süd. −Foto: Foto: Tschapka

Heideck (HK) Ein aus sportlicher Sicht perfektes Wochenende haben die Fußballer des TSV Heideck hinter sich. Dem souveränen 4:0-Erfolg am Freitagabend bei der TSG Ellingen folgte gestern ein 2:0-Sieg im Derby beim TSV Röttenbach.

Damit kletterte die Mannschaft von Trainer Jürgen Prüßner auf den dritten Tabellenplatz und haben noch sechs Punkten Rückstand auf das Führungsduo.

Ellingen- Heideck 0:4

Einen ungefährdeter Auswärtssieg feierten die Heidecker beim Vorletzten aus Ellingen. Schon früh stellte der Gast die Weichen zu einem auch in dieser Höhe verdienten Erfolg. Bereits in der vierten Minute erzielte Oliver Heiß auf Zuspiel von Dominik Prüßner das 1:0. In der Folge spielten die Heidecker weiter druckvoll nach vorne und nur wenige Minuten später setzte sich Tassilo Schneider auf der linken Seite durch und vollendete zum 2:0.Die TSG kam nur selten gefährlich vor das Tor der Gäste,einzig Markus Dietze beschäftigte ab und an die TSV-Abwehr. Nach dem Seitenwechsel bot sich den Zuschauern das gleiche Bild: Heideck war am Drücker und Ellingen versuchte so gut es geht zu verteidigen.

Nach einem Eckball von Leitner stieg Marco Hossner am höchsten und erhöhte per Kopf auf 3:0. Im Anschluss vergab der TSV noch einige Chancen das Ergebnis höher zu schrauben. Den Schlusspunkt setzte Martin Dengler mit einem weiteren Kopfballtreffer zum 4:0-Endstand.

TSV Heideck: Sascha Prüßner, Max Winkler, Sebastian Stengl, Jonas Rösch, Marco Hossner, Christian Meier, Martin Dengler, Tassilo Schneider, Oliver Heiss, Moritz Scheubeck, Dominik Prüßner (Felix Kosmann, Jonas Leitner, Daniel Meier).

Tore: 0:1 Oliver Heiß (4.), 0:2 Tassilo Schneider (10.), 0:3 Marco Hossner (59.), 0:4 Martin Dengler (85.).

Röttenbach - Heideck 0:2

Beflügelt vom Sieg in Ellingen legten die Heidecker in Röttenbach stark los. Bereits nach fünf Minuten hätte es 1:0 für die Gäste stehen können, doch der 35-Meter-Freistoß von Johannes Wielang prallte von der Latte zurück ins Feld. Auf der Gegenseite forderten die Röttenbacher vergeblich Elfmeter, als Meier nach einem langen Ball von seinem Gegenspieler zu Fall gebracht wurde. Die nächste gefährliche Szene spielte sich dann wieder im Röttenbacher Strafraum ab, als ein Heidecker nach einer Ecke nur knapp vorbei köpfte. Die Partie war nun ausgeglichen und auch Röttenbach hätte in Führung gehen können, Watzl kam zwei von der Strafraumkante aus zum Schuss, wurde aber beide Male im letzten Moment abgeblockt. Wie schon zu Beginn des ersten Durchgangs hatten die Heidecker auch am Anfang des zweiten Abschnitts eine riesen Chance. Ein Angreifer war nach einem langen Ball schon am Torwart vorbei, schoss dann aber aus spitzem Winkel an den Außenpfosten. Dann wieder Röttenbach an der Reihe, doch nach einem Konter über Akif Er verzog Singer aus 16 Metern deutlich. In der 64. Minute war der Knoten bei den Gästen schließlich geplatzt. Nach einem schönen Diagonalball über die Röttenbacher Defensive stand Martin Dengler alleine vor dem Torwart und traf zum 1:0 (64.). Die Röttenbacher hatten darauf keine Antwort mehr und mussten rund eine Viertelstunde später die Entscheidung hinnehmen. Nach einer Flanke von der rechten Seite nickte Jonas Leitner ungestört zum 2:0 ein. "Es war ein verdienter Sieg für uns, weil wir die Mehrzahl an Chancen hatten. Trotzdem war die Partie lange umkämpft. Aber dafür dass wir am Freitag schon gespielt haben war ich sehr zufrieden mit unserer Leistung", sagte Heidecks Trainer Jürgen Prüßner nach dem Spiel.

TSV Röttenbach: Marco Ebert, Niklas Meier, Alexander Wechsler, Serdar Er, Manuel Miehling
Sebastian Singer, Tobias Watzl, Andreas Schneider, Akif Er, Andreas Schroll, Lukas Wachter (Andreas Lang, Alexander Bührle).

TSV Heideck: Sascha Prüßner, Johannes Wieland, Jonas Rösch, Marco Hossner, Christian Meier, Martin Dengler, Sebastian Bengl, Oliver Heiß, Andre Dietrich, Dominik Prüßner, Max Winkler (Jonas Leitner, Moritz Scheubeck, Tassilo Schneider).

Tore: 0:1 Martin Dengler (64.), 0:2 Jonas Leitner (82.).