Eichstätt

Timo Evers erzielt Hälfte aller Tore

14.12.2009 | Stand 03.12.2020, 4:24 Uhr

Einen wahren Höhenflug erlebte Timo Evers (rechts) beim 27:22 gegen die SpVgg Erdweg (blaue Trikots). Mit 14 Treffern avancierte er zum Mann des Tages. - Foto: Traub

Eichstätt (lu) Mit einem hart erkämpften, aber hoch verdienten 27:22 (17:12)-Sieg gegen die SpVgg Erdweg haben die Handball-Männer der DJK Eichstätt am Samstag in der Bezirksklasse West einen erfolgreichen Jahresabschluss gefeiert.

Überraschend deutlich siegten die Eichstätter vor eigenem Publikum gegen den Verfolger und kletterten damit auf den vierten Tabellenplatz. Weil die Mannschaft von DJK-Trainer Fritz Scheithe arg ersatzgeschwächt – sechs Stammspieler fehlten – in diese Partie gehen mussten, waren die Hoffnungen der Gäste, beide Punkte aus Eichstätt beide Punkte mitzunehmen, nicht unbegründet.

Entsprechend aggressiv gingen sie dann auch zu Werke, wobei sie vor allem dem Ersatzschiedsrichter Hans Netter das Leben schwer machten. Der Eichstätter war als Unparteiischer eingesprungen, weil der offiziell eingeteilte Schiedsrichter nach langen 40 Minuten des Wartens nicht in der DJK-Halle erschienen war.

Freilich ließen sich die Gastgeber durch die harte Gangart ihres Gegners kaum beeinflussen und hielten diesen von Beginn an mit einem beruhigenden Vorsprung auf Distanz. Scheithe konnte denn auch bereits nach einer knappen Viertelstunde von der offensiven Abwehrvariante auf "Normalbetrieb" umstellen. In Abwesenheit der linken Angriffsseite mit Matthias Benz und Arno Schaaf erwies sich Timo Evers als wahrlich würdiger Ersatz und hatte schließlich mit nicht weniger als 14 Treffern den Hauptanteil am verdienten Erfolg der DJK, der aber letztlich einer geschlossenen Leistung der gesamten Mannschaft zu danken war.

DJK Eichstätt: Reissig, Weidinger, Karl (3 Tore), Wittmann (3), Scheithe, Fentner, Stebner (2), Evers (14), Frey (4), Rosenbusch (1).