Pfaffenhofen

TCP zufrieden

Tennis-Jugend kürt die Besten des Landkreises

17.09.2019 | Stand 02.12.2020, 13:03 Uhr
Ein Großteil der Sieger und Platzierten mit dem Zweiten Landrat Anton Westner (stehend, 3. von rechts), der Zweite TCP-Vorsitzender Charly Meier (3. von links) und der Jugendwartin Sabine Nitz. −Foto: TCP

Pfaffenhofen (kvr) Am vergangenen Wochenende sind beim TC Pfaffenhofen wieder die Landkreismeisterschaften der Tennis-Jugenden von den Zwölf bis 18-Jährigen über die Bühne gegangen.

TCP-Jugendwartin Sabine Nitz sprach von einem "schönen Turnier mit fairen Spielen" von Freitag bis Sonntag. "Es war ein sehr netter Umgang, das war wirklich lobenswert", erklärte Nitz. Die Teilnehmerzahl lag bei etwa 70 Spielern, meinte die Jugendwartin, und zeigte sich damit auch zufrieden.

Bereits am kommenden Wochenende steht die nächste Meisterschaft an, dann kämpfen die besten Spieler der U8 und U10 um die Titel. Jeweils ab zehn Uhr wird am Samstag auf dem Kleinfeld und am Sonntag auf dem Midcourt gespielt.

nDie Einzelfinalisten

U18/U16 (männlich): 1. Sebastian Müller (TCP), 2. Elio Malik (DRC Ingolstadt).

U14 (männlich): 1. Carlo Wentzler (TCP), 2. Timo Postruschnik (TV Geisenfeld).

U12 (männlich): 1. Niklas Thiel, 2. Benjammin Wawro (beide TCP).

U16 (weiblich): 1. Lilly Häuslinger, 2. Aimée Nitz (beide TCP).

U14 (weiblich): 1. Nina Geringer (TCP), 2. Emma Rauh (TSV Wolnzach).

U12 (weiblich): 1. Stella Mergen (SV Lohhof), 2. Amelie Wolters (TC Ismaning).

nDie Doppelsieger:

U18/U16 (männlich): Luca Böhm und Jonas Raps (beide TCP).

U14 (männlich): Lorenz Steinberger und Matthias Steinberger (beide TCP).

U12 (männlich): Dominik Zettl und Benedikt Mayer (beide TCP).