Pondorf

SV Pondorf kommt dem FC Irfersdorf wieder näher

A-Klasse 1 Donau/Isar: SVP schlägt den SV Denkendorf, FCI mit Heimpleite gegen Dolling Niederlagen für Sandersdorf II und Paulushofen

25.04.2016 | Stand 02.12.2020, 19:54 Uhr

Deutlich verbessert zeigte sich die Pondorfer Defensive gegen Denkendorf II. Die sich dennoch bietenden Möglichkeiten vergaben die Gäste leichtfertig. - Foto: Meyer

Pondorf/Paulushofen (DK) Dem SV Pondorf ist in der A-Klasse 1 Donau/Isar ein Sieg gelungen. Niederlagen gab es dagegen für Irfersdorf, Sandersdorf II und Paulushofen.

SV Pondorf - SV Denkendorf II 1:0 (0:0): Einen wichtigen Sieg hat der SV Pondorf gegen die Reserve des SV Denkendorf eingefahren. Beim 1:0 hatten die Gäste zwar mehrere klare Möglichkeiten, der SV zeigte aber eine ansteigende Form. Die klarste Tormöglichkeit im ersten Spielabschnitt hatte Denkendorfs Daniel Riedel. Nach einer halben Stunde tauchte er alleine vor Torwart Sendtner auf. Sein Schuss ging knapp über die Querlatte.

Auch nach dem Seitenwechsel bot sich für Riedl wieder eine Möglichkeit zur Gästeführung (50.) Doch erneut schoss er über das Tor. Nach 59 Minuten stürmte Stefan Kernl allein in Richtung des Denkendorfer Strafraums. Eine vermeintliche Notbremse ahndete der Schiedsrichter nur mit einem Freistoß. Kernl traf dabei die Querlatte. Ein glückliches Händchen hatte Pondorfs Trainer Fritz Hilpert mit dem Doppelwechsel nach 63 Minuten. Martin Gschrey und Josef Rammelmeier waren gerade einmal zwölf Minuten auf dem Platz, als Gschrey über die rechte Seite steil geschickt wurde. Seine Hereingabe drückte Rammelmeier über die Linie. Denkendorfs Daniel Riedl holte sich nach 80 Minuten die Gelb-Rote Karte ab, sodass die Gäste die Partie in Unterzahl zu Ende bringen mussten.

SV Pondorf: Sendtner, Fuchs (63. Gschrey), Xani, Randlkofer, And. Zeller, Kernl, Schupp, Koch (63. Rammelmeier), C. Böhm, R. Zeller, T. Böhm. ‹Œmby

FC Irfersdorf - SV Dolling 0:3 (0:3): Gegen einen vor allem in der ersten Halbzeit sehr konterstarken SV Dolling musste der Tabellenzweite FC Irfersdorf eine herbe 0:3-Heimniederlage in Kauf nehmen. Dabei starteten die Hausherren gut in die Partie. Doch deutlich kaltschnäuziger als die Hausherren wirkten die Gäste, die in der zwölften Minute durch einen Freistoß von Nico Kaiser zum 1:0 trafen.

Die geschockten Irfersdorfer vergaben danach Gelegenheiten durch Alexander Merkl und Markus Werner. Dafür brachte der zweite ernsthafte Dollinger Angriff nach einer halben Stunde das zweite Tor. Ungehindert konnte Ludwig Ziegelmeier nach einer Ecke einköpfen. Zwischen der 35. und 37. Minute klebte den Hausherren das Pech an den Füßen, denn nach Schüssen von Dorin Rasca und Alexander Weis prallte der Ball zweimal von der gegnerischen Latte zurück. Kurz darauf vollendete Dolling einen Konter durch Georg Schaller zur 3:0-Führung (40.). Auch in der zweiten Halbzeit waren genügend Chancen für die Einheimischen vorhanden, doch es wollte nichts gelingen.

FC Irfersdorf: Pfaller, Riepl, Kugler (58. Braun), B. Rösch (80. Kugler), T. Schneider (46. D. Schneider), St. Rösch, Weis, Merkl, Werner, Körber, Rasca. ‹Œp

SK Theißing - FC Sandersdorf II 1:0 (0:0): Die zweite Mannschaft des FC Sandersdorf hat ihr wichtiges Auswärtsspiel beim heimstarken SK Theißing trotz einer couragierten Leistung mit 0:1 verloren. Damit ist das rettende Ufer im Abstiegskampf nun schon vier Punkte entfernt.

In den ersten zehn Minuten bewahrte FCS-Schlussmann Matthias Neumeyer sein Team gleich zweimal vor einem Rückstand. Danach aber wurde das junge Reserveteam immer besser und hätte in Führung gehen müssen. Bis zum Pausenpfiff waren die Gäste sogar überlegen und spielten nicht wie ein Tabellenvorletzter.

Im zweiten Durchgang wurde die Heimelf wieder dominanter, ohne sich großartige Möglichkeiten zu erspielen. Als alle Zuschauer bereits mit einem torlosen Remis gerechnet hatten, versenkte Turgey Östürk einen Freistoß aus 25 Metern unhaltbar für Neumeyer in den linken oberen Torwinkel zur unglücklichen Niederlage für die zweite Sandersdorfer Mannschaft.

FC Sandersdorf II: Neumeyer, Tratz, Stepien, Amberger, Riegler, T. Pfaller, Vielberth (74. Scheiblecker), Nachreiner, Eichhammer, Pfeffer (55. J. Pfaller), Bosek. ‹Œflh

1. FC Paulushofen - FC Gelbelsee 1:2 (0:0): Im Spiel gegen den Tabellenvierten FC Gelbelsee stand der heimische FC Paulushofen wieder ohne Punkte da. Die 1:0-Führung in der 60. Minute konnten die Hausherren nicht über die Zeit retten. Den Paulushofenern merkte man an, dass sie ihre mäßige Leistung der Vorwoche vergessen machen wollten. Die bessere Spielanlage zeigte aber der FC Gelbelsee, der sich jedoch auch nicht entscheidend durchsetzen konnte, so dass es beim Halbzeitstand von 0:0 blieb.

In der 53. Minute konnte Daniel Lenz einen Dreifachversuch nicht zur Führung nutzen. Dies änderte sich in der 56. Minute, als Matthias Wirth den Freistoß von Matthias Lenz per Kopf ins Tor zum 1:0 verlängerte.

Die Führung hielt aber nur acht Minuten. Der auffällige Daniel Cipolla setzte sich im Kopfballduell gegen drei Verteidiger durch. Den Querpass von Thomas Forster drückte Tobias Riedl zum Ausgleich über die Linie (63.). Mit einem über den linken Flügel vorgetragenen Angriff legten die Gäste nach. Riedl spitzelte unhaltbar zum 2:1 ein (79.). Die letzte Möglichkeit zum Paulushofener Ausgleich vergab Stefan Schober mit einem etwas zu hoch angesetzten Schuss aus der zweiten Reihe.

1. FC Paulushofen: Stürzl, Regensburger, Ziegler, Heim, Hiebinger, D. Lenz (32. Mendl), M. Lenz, Wirth, Pickl, Sahliger, St. Schober. ‹Œgec