Aresing

Spargelerzeuger zieht seine Klagen zurück

Gemeinderat Aresing beschafft neue Software für das Rathaus - Bürgerversammlung im August geplant

23.06.2021 | Stand 26.06.2021, 3:34 Uhr

Aresing - Viele spannende Themen hatte der Aresinger Gemeinderat zu beraten.

Hier ein kurzer Überblick:

? Neues EDV-Programm: Um die Digitalisierung in der Verwaltung voranzutreiben, beschafft die Gemeinde Aresing ein elektronisches Anordnungswesen und elektronische Rechnungsstellung. Die Kosten wurden mit rund 8700 Euro beziffert.

? Konzessionsvertrag: Der laufende Konzessionsvertrag zur Stromversorgung mit der Bayernwerk Netz endet nach 20 Jahren und wurde um die gleiche Laufzeit verlängert.

? Bausachen: Einige Bauanträge für neue Wohnhäuser und einem Antrag für die Befreiung von den Festsetzungen des Bebauungsplans Nördlicher Ortseingang Aresing zum Bau eines Carports, winkte der Rat durch. Abgelehnt wurde mit der Gegenstimme von Siegfried Sibinger ein Antrag auf Änderung des Bebauungsplans Aresing-Nord, wo wegen der Baugrenzen kein weiterer Hausbau möglich sei.
? Rechtsstreit Spargelhof: Bürgermeister Klaus Angermeier informierte sein Gremium darüber, dass der Kläger seine Klagen zurück genommen habe. Dadurch seien nun alle Verfahren vom Bayerischen Verwaltungsgerichtshof eingestellt worden und der Rechtsstreit gelte als beendet.

? Bürgerversammlung: Am Samstag, 7. August, soll um 19 Uhr in der Stockschützenhalle wieder eine Bürgerversammlung über die Bühne gehen.

? Sitzungskalender: Die nächsten Gemeinderatssitzungen wurden vom Bürgermeister am 12. Juli und am 2. August (jeweils montags) angesetzt. Danach gehe es in die Sommerpause, hieß es.

pre