Böhmfeld
"Sieger-T-Shirts" für alle

Böhmfelder Jugendfeuerwehr blickte auf erfolgreichen Kreisjugendfeuerwehrtag zurück

27.08.2018 | Stand 02.12.2020, 15:48 Uhr |
In ihren neuen T-Shirts freuten sich die Jugendfeuerwehrler aus Böhmfeld mit den Siegerpokalen und weitere Aktive vor dem Mannschaftswagen der Wehr. −Foto: Nieberle

Böhmfeld (nie) Auf ihren tollen Erfolg beim diesjährigen Kreisjugendfeuerwehrtag in Pförring am 12.Mai blickte die Jugend der Freiwilligen Feuerwehr Böhmfeld zurück.

Dazu wurde für alle Jugendlichen ein eigenes T-Shirt in "feuerwehrrot" mit der Aufschrift "Sieger" erstellt, für die Betreuer und Ausbilder gab es weitere ohne den Aufdruck. Als Stephan Emslander von der Brauerei Hofmühl in Eichstätt davon hörte, entschloss er sich spontan, die Aktion tatkräftig finanziell zu unterstützen. Seit der Feier zum 140-jährigen Bestehen der Feuerwehr Böhmfeld im Jahr 2016 gibt es eine Verbindung zwischen der Wehr und der Brauerei.

Auch Kreisbrandinspektor Franz Waltl ließ es sich nicht nehmen, zur Übergabe der T-Shirts nach Böhmfeld zu kommen und nochmals zu gratulieren. In Anwesenheit der stellvertretenden Bürgermeisterin Seraphina Regensburger erinnerte man sich an das Geschehen in Pförring. In 15 Übungen waren im Frühjahr der Aufbau einer Löschleitung und die Wasserversorgung, die verschiedenen Knoten, die Verkehrsregelung und ein Hindernisparcours geübt und auch eine Funkübung durchgeführt worden, in den beiden Wochen vor dem Wettbewerb sogar zweimal. In Pförring bildeten Michael Bauer, Daniel Buchner, Steffi Köstler und Paul Stadlmeier mit ihrem Gruppenführer Johannes Dieling die erste Mannschaft, obwohl man in dieser Besetzung gar nicht geübt hatte. Doch es klappte alles bestens. Sie leisteten sich keinen Fehler und blieb sogar deutlich unter der vorgegebenen Zeit. Unter den 61 Mannschaften reichte dies zum nicht erwarteten Sieg.

Die zweite Mannschaft, die als reine Mädchengruppe an den Start gegangen war, schaffte als Neunte ein beachtliches Ergebnis, wobei sie in der Mädchenwertung sogar den zweiten Platz landkreisweit belegte. Lob von den beiden Jugendbetreuern Anna Hackner und Maximilian Strehler erhielt auch die dritte Mannschaft für den 23. Platz. Für die Jugendlichen sponsert der Feuerwehrverein heuer noch eine Fahrt zum Europapark in Rust. Dazu erhält die Siegermannschaft eine Einladung im Januar zum Neujahrsempfang der Gemeinde.