Pfaffenhofen

Schwelbrand beim Kramerbräu in Pfaffenhofen

Feuer in der Staubkammer kompliziert zu löschen - Ursache unklar

28.03.2022 | Stand 02.04.2022, 3:35 Uhr
Ein Schwelbrand in der Staubkammer des Kramerbräu-Betriebsgebäudes im Pfaffenhofener Ecoquartier hat am Montagnachmittag zu einem Großeinsatz der Pfaffenhofener Feuerwehr geführt. −Foto: Schmelzer, Vifogra

Pfaffenhofen - Ein Schwelbrand in der Staubkammer des Kramerbräu-Betriebsgebäudes im Pfaffenhofener Ecoquartier hat am Montagnachmittag zu einem Großeinsatz der Pfaffenhofener Feuerwehr geführt.

Nachdem das Lüftungssystem durch Kräfte der Feuerwehr mittels Metallschneider geöffnet wurde, fanden sich dort mehrere Glutnester vor, die laut Polizei aber schnell abgelöscht werden konnten.

Der Sachschaden beläuft sich ersten Schätzungen zufolge auf rund 50.000 Euro. Personen wurden nicht verletzt.

Die Kriminalpolizei Ingolstadt hat die Ermittlungen zur Brandursache übernommen. Diese steht aktuell noch nicht eindeutig fest, es wird jedoch nicht von Brandstiftung ausgegangen.

PK