Schernfeld

Schernfelder Waldwichtel sind "Ökokids"

Kindergarten schon zum wiederholten Mal für Nachhaltigkeit und pädagogisches Konzept ausgezeichnet

01.12.2017 | Stand 02.12.2020, 17:08 Uhr
Ausgezeichnet mit dem Titel "Ökokids" wurde der Kindergarten für die Projektarbeit "Die Holzdetektive". 16. Mai 2017 −Foto: Bauer, Franz, Schernfeld

Schernfeld (EK) Der Waldkindergarten "Schernfelder Waldwichtel" hat erneut den Titel "Ökokids - Kindertageseinrichtung Nachhaltigkeit" erhalten. Die Waldwichtel wurden mit "Zwei Raben" ausgezeichnet.

Bei ihrem Projekt 2017 "Die Holzdetektive - wir erkunden den Rohstoff Holz" setzten sich die Waldwichtel intensiv mit dem Baum als Rohstofflieferant auseinander. Während des Projektes schlug der Kindergarten einen Bogen zum letztjährigen Projekt, indem er erneut den Baum in seinem Artenreichtum, seinen Fähigkeiten und Eigenschaften zum Thema machte. Des weiteren erforschten die Kinder die Ernte des Baumes, die Verarbeitung und die Nutzung von Holz.

Die Waldwichtel erleben jeden Tag im Wald hautnah die Natur und erforschen, was sie umgibt. So wird das Interesse der Kinder an der Natur gestärkt und ihnen Wissen über den Wald mit auf den Weg geben. Im Rahmen solcher Projekte wie dem "Baumflüsterer" von 2016 oder dem "Holzdetektive" von 2017 tauchen die Waldwichtel intensiv in ein Thema ein. Marie-Therese Finsterer, die Leiterin des Waldkindergartens, sagt zu ihrem pädagogischen Konzept: "So können wir ihnen Nachhaltigkeit intensiv näher bringen. Nur das, was man schätzt und liebt, schützt man auch und das ist etwas, das wir im Waldkindergarten Schernfeld und im Rahmen dieser Projekte erreichen wollen."

117 Einrichtungen aus Ober- und Niederbayern sowie Schwaben hatten heuer am Projekt zur Nachhaltigkeit teilgenommen. 103 erhielten die Auszeichnung, mit der die Kindertageseinrichtungen hervorgehoben werden, die sich mit Umwelt und Nachhaltigkeit auseinandersetzen und dabei die Schlüsselkompetenzen und Wertvorstellung bei Kindern fördern.

Marie-Therese Finsterer, die Leiterin des Schernfelder Waldkindergartens, nahm die Auszeichnung aus den Händen von Dr. Christian Barth, dem Amtschef Umweltministeriums in München, und von Carmen Grünnewig, der Projektleiterin von ÖkoKids beim Landesbund für Vogelschutz entgegen. Grünnewig äußerte ihre Überzeugung für den Erfolg in der Umwelterziehung der Kinder: "Beeindruckend bei den Öko-Kids ist das große Engagement der Einrichtungen, die sich mit viel Enthusiasmus und Kreativität mit einem Thema auseinandersetzen. Es ist erstaunlich, wie man schon den Allerkleinsten das Thema Natur, Umwelt und Nachhaltigkeit näherbringen kann."