Manching

Schacht: Petition eingereicht

01.04.2020 | Stand 02.12.2020, 11:37 Uhr
Über 650 Unterschriften hat Baumschützerin Annette Hartmann für ihre Petition "Stoppt den Kahlschlag im Naturschutzgebiet Oberstimmer Schacht" gesammelt. Kritisiert wird die Abholzung von über 500 Bäumen, die geplante Wiederherstellung eines Moores und die mangelnde Informationspolitik. −Foto: privat

Manching - Auf den Erhalt des verbliebenen Teils der Oberstimmer Schacht hoffen die 650 Unterzeichner der Petition gegen die dortige Rodung, die Baumschützerin Annette Hartmann initiiert hat.

Eine örtliche Interessengruppe erwarte vom Landratsamt Aufklärung über Auftragsvergabe und Rodung sowie die Offenlegung des Managementplans 2018 mit Details, wo und wie der nächste Rodungsabschnitt im Herbst geplant ist. Ende des Vorjahres waren in dem Naturschutzgebiet rund 500 Bäume gefällt worden. Kritisiert wird auch der Plan einer Renaturierung eines Moores ohne vorherige Grundwasseruntersuchung sowie die offenbar geplante Bearbeitung des späteren Magerrasens mit einem Forstmulcher, was zu Überdüngung führen könnte. Landrat Martin Wolf (CSU) hat einen Runden Tisch für 21. April angekündigt.

PK