Eichstätt

Reservisten beim Sportabzeichen erfolgreich

Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Koordination gefragt

09.08.2017 | Stand 02.12.2020, 17:40 Uhr

Reservisten der Bundeswehr, Kreisgruppe Oberbayern-Nord, legten das Deutsche Sportabzeichen auf der Universitätssportanlage in Eichstätt ab. - Foto: Weiß

Eichstätt (jow) Unter den kritischen Augen des Prüfers Christian Graf aus Eichstätt legten Reservisten der Bundeswehr die Leistungsprüfungen für das Deutsche Sportabzeichen auf der Universitätssportanlage in Eichstätt ab. Die Teilnehmer mussten in den Kategorien Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Koordination je eine Übung erfüllen.

Unter anderem war ein 3000-Meter-Lauf zu absolvieren. Weiter gehörten noch ein 100- oder 50-Meter-Sprint, Wurf- und Sprungübungen dazu.

Am Ende freute sich der stellvertretende Kreisvorsitzende der Kreisgruppe Oberbayern-Nord, Alfred Gmelch aus Heimbach, dass sich Reservisten der Bundeswehr den Anforderungen dieses Sportabzeichens gestellt und am Ende erfolgreich absolviert haben. Er bedankte sich bei Prüfer Christian Graf und überreichte zusammen mit ihm das Abzeichen.