Ingolstadt

Redcoon ist ab sofort geschlossen

Kunden werden indessen weiter betreut

04.05.2018 | Stand 02.12.2020, 16:27 Uhr

Ingolstadt (DK) Es war ein schleichender Tod, nun hat MediaMarktSaturn bei dem Online-Shop Redcoon endgültig den Stecker gezogen. Wer die Seite redcoon.de besucht wird auf mediamarkt.de hingewiesen.

"MediaMarktSaturn fokussiert sich im klassischen Onlinehandel auf den weiteren Ausbau seiner erfolgreichen Multichannel-Angebote von MediaMarkt und Saturn, die allein im letzten Geschäftsjahr ihren Umsatz um rund 40 Prozent steigern konnten. Redcoon war bereits vergangenes Jahr vollständig mit mediamarkt.de verzahnt worden, nun wurde auch die Webseite integriert", erklärte ein Unternehmenssprecher am Freitag auf Anfrage unserer Zeitung.

Die Redcoon GmbH wurde 2003 von dem früheren MediaMarkt-Manager Reiner Heckel gegründet und 2011 von der Media-Saturn-Holding (MSH) übernommen. Zwei Jahre darauf ging der Online-Shop komplett an die MSH über. Ziel der Elektromarktkette war es, mit dem Zukauf den Internethandel auszubauen. Den großen Zielen folgten indes keine Taten. Redcoon schaffte es nicht in die Gewinnzone. Bereits im vergangenen Jahr ging die Website Berichten zufolge eine Zeit lang offline. Begründung damals: Man wolle die Website optimieren und ein neues Shopsystem für eine bessere Bedienbarkeit einführen. Nun ist Redcoon endgültig Geschichte. Für die Kunden soll es kein böses Erwachen geben. "Bestellungen werden ausgeliefert und darüber hinaus alle Service- und Garantieleistungen erbracht", sagte ein Sprecher.

Stefan König