Scheyern

Planer für das Schyrenareal

Pfaffenhofener Büro Eichenseher soll Konzept für Baugebiet erarbeiten

16.12.2021 | Stand 16.12.2021, 12:13 Uhr
Für das Areal hinter dem Scheyrer Edeka-Markt soll das Büro Eichenseher ein Konzept samt Bebauungsplan erarbeiten. −Foto: Straßer, PK-Archiv

Scheyern - Das Planungsbüro Eichenseher aus Pfaffenhofen bekommt den Zuschlag für das Schyrenareal am Scheyrer Ortsrand. Das 20000 Quadratmeter große Areal soll überplant werden, um Platz für Wohnraum und eventuell auch Gewerbe zu bieten. Der Gemeinderat stimmte der Vergabe am Dienstagabend zu. Nun sollen der Flächennutzungsplan geändert und der Bebauungsplan erarbeitet werden.

Sechs Büros waren kontaktiert worden, um ein Angebot abzugeben - vier davon folgten der Aufforderung. Anfang Dezember präsentierten die Bewerber ihre Konzepte vor einem Gremium mit Verwaltung, Bürgermeister und den Gemeinderäten Tilly Grubwinkler (WGS), Josef Breitsameter (Grüne), Dieter Schwab (CSU) und Andreas Mahl (FW). "Nach einer Bewertung über eine Matrix würde dieses Gremium die Vergabe an das Büro Eichenseher empfehlen", fasste Bürgermeister Manfred Sterz (FW) das Ergebnis zusammen. Im Vorschlag des Pfaffenhofener Büros seien Einfamilien- und Doppelhäuser vorgesehen, genauso Geschosswohnungsbau und auch die Möglichkeit für Gewerbe nahe der Staatsstraße. "Das Ganze muss noch verfeinert werden", sagte Sterz.

Xaver Ostermeier (FW) zeigte sich mit dem Vorschlag nicht ganz zufrieden. "Ein anderes Konzept bietet mehr Wohneinheiten und eine andere Erschließung - das ist flächenschonender", sagte er. Bei der Gegenstimme von Ostermeier fiel der Zuschlag dennoch an Eichenseher.

clm