Regionalliga

Pandemie-geschwächter Wiedereinstieg für FCP

Nach zwei Wochen Zwangspause will der FC Pipinsried gegen TSV Buchbach punkten - Vier Ausfälle

24.09.2021 | Stand 20.11.2021, 3:34 Uhr
Kämpft wieder um Regionalliga-Punkte: Die Mannschaft des FC Pipinsried. −Foto: DK-Archiv

Pipinsried - Nach zwei Wochen Corona-Hektik kann der FC Pipinsried an diesem Samstag wieder um Regionalliga-Punkte spielen. Ab 14 Uhr ist der TSV Buchbach in der Nat-Arena zu Gast.

Die vergangenen Tage haben Spuren hinterlassen im Team von Trainer Andreas Thomas. Vier Spieler leben derzeit unter Quarantäne-Bedingungen: Ahanna Agbowo, Serhat Imsak, Atdhedon Lushi und Lucas Schraufstetter. "Selbst wenn sie die Quarantäne wieder verlassen dürfen, muss man abwarten, wie ihr Zustand ist", warnt Thomas vor voreiligen Comeback-Hoffnungen. "Einige hatte es sehr schwer erwischt. Wie sie auf Belastung reagieren, wissen wir nicht."

Für Lushi wäre ein Einsatz gegen Buchbach allerdings auch ohne Virus nicht in Frage gekommen. Nach seiner Knieverletzung im Juli könne er frühestens nächste Woche wieder ins Mannschaftstraining einsteigen, berichtet Thomas.

Am vergangenen Montag hatte der Trainer den überschaubaren Rest seines Kaders zusammengerufen. Am Dienstag und Donnerstag trafen sich Mannschaft und Trainer ebenfalls. Der Coach ist sich sicher: "Wir haben den Trainingsrückstand schnell wieder aufgeholt".

Eigentlich sieht Thomas sein Team auf Augenhöhe mit den Niederbayern, die gegenwärtig auf Platz fünf rangieren. Die letzten Ergebnisse geben ihm zu denken. Etwa das 2:2 gegen den FC Bayern II am vergangenen Freitag. "Da hätten die Buchbacher den Sieg verdient gehabt." Thomas schildert die Mannschaft des Trainerduos Andreas Bichlmaier und Marcel Thallinger als "defensiv stabil" und "offensiv sehr gefährlich." Für Letzteres sprechen die Liga- und Totopokalsiege gegen den SV Heimstetten (4:1, 4:0). Gegen Ersteres die 0:3-Niederlage gegen Eichstätt oder das 1:4 gegen Eltersdorf. Thomas fasst zusammen: "Wir spielen zu Hause, wir wollen punkten. Punkt."

htk