Ingolstadt

Neuer Radiosender, alte Hits

Von Rainhard Fendrich bis zu den Rolling Stones - Ingolstadt bekommt eine digitale Oldiewelle

30.06.2020 | Stand 02.12.2020, 11:04 Uhr
Oldies auf die Ohren bekommen Hörer des neuen Radio-IN-Senders. Mit der Oldiewelle will Funkhaus-Geschäftsführer Christian Zils ein Programm bieten, das es so in Ingolstadt noch nicht gibt. −Foto: Hammer

Ingolstadt - Im Funkhaus startet am Mittwoch ein neuer Sender. Neben den Programmen Radio IN und Radio Galaxy Ingolstadt wird ab dem 1. Juli die Oldiewelle ausgestrahlt.

 

Der Sender wird ausschließlich über DAB+ Digitalradio und über einen Webstream zu hören sein.

"Wir wollen einen Nische füllen", sagt Christian Zils, Geschäftsführer des Funkhauses, im DK-Gespräch. In Ingolstadt gebe es so ein Angebot bisher nicht und in Bayern nicht mehr - zumindest in Oberbayern. In Niederbayern gibt es bereits seit 2018 eine Oldiewelle, betrieben von Unser Radio Deggendorf. Geschäftsführer des Funkhauses Passau, mit den beiden Sendeformaten Unser Radio und Radio Galaxy Passau ist Walter Berndl, der auch Chef im Ingolstädter Funkhaus ist.

Weil es Ingolstadt an so einer Oldiewelle fehle, wolle man das Programm ergänzen - mit Musik der 60er-, 70er- und 80er-Jahre, gemischt mit den erfolgreichsten Kultschlagern. "Wer andere Oldiesender im Digitalradio hört, dem fehlt oft die Kombination aus deutschen und englischen Hits", sagt Zils. Der Fokus des neuen Senders soll auf den Hörern 50 plus liegen. Und die, meint Zils, sollen neben ABBA, Queen, den Rolling Stones und den Beatles eben auch Hits von Peter Kraus, Rainhard Fendrich oder der Spider Murphy Gang zu hören bekommen. Fragt man den Geschäftsführer nach seinem Lieblings-Oldie, kramt dieser einen alten Klassiker von 1969 aus: Elvis Presleys Welthit "In the Ghetto".

Es soll ein Programm zum Wohlfühlen werden mit Hits zum Mitsingen, das sei das Ziel der Ingolstädter Radiomacher, heißt es in einer Pressemitteilung. "Der Fokus liegt klar auf Unterhaltung und auf der Musik", sagt Zils. Zusätzlich werde es stündlich die wichtigsten Nachrichten aus der Region, Deutschland und der Welt geben.

DK

 

Laura Csapó