Wolnzach
Musikalische Besinnung

14.12.2009 | Stand 03.12.2020, 4:25 Uhr

Wolnzach (reb) Nicht als Konzert im üblichen Sinn oder als Wettstreit der Chöre und Gruppen ist es gedacht, sondern als gemeinsames Besinnen und Musizieren. Und das war es auch, das Wolnzacher Adventsingen, mit dem der Liederkranz als Veranstalter schon vor vielen Jahren eine gute Tradition im Markt begründet hat.

Insgesamt acht verschiedene Gruppen wechselten sich zur abendlichen Stunde am dritten Adventssonntag in der Pfarrkirche ab: Die drei Chöre vom Liederkranz, die Marktkapelle, die Chorgruppe, der Kirchenchor, die Wolnzacher Saitnmusi und die Hausmusik Schleibinger gestalteten ein abwechslungsreiches Programm aus Instrumental- und Gesangsstücken. Gedanken zur Vorweihnachtszeit und dazu, wie sie heute gestaltet und empfunden wird, gab Alfons Siegmund in seinen kurzen Lesungen mit nach Hause.

Die Besucher lohnten das alles mit Applaus und großer Spendenbereitschaft: Mit 1142 Euro hat der Liederkranz heuer besonders viele Spenden bekommen. Diese gehen in voller Höhe an die Ukrainehilfe Wolnzach, an Sternstunden e. V. und an SOS-Kinderdörfer.