Ingolstadt

Missbrauch bei einer Feuerwehr?

03.12.2018 | Stand 02.12.2020, 15:06 Uhr

Ingolstadt (DK) Mit länger zurückliegenden, aber deshalb nicht minder dramatischen Ereignissen beschäftigt sich die 1. Strafkammer des Ingolstädter Landgerichts in einem Prozess am 18. Dezember, wie das höchste regionale Gericht gestern mitteilte.

Wegen sexueller Nötigung und sexuellen Missbrauchs ist ein Mann angeklagt. Sein Alter und seine genaue Herkunft beziehungsweise der mutmaßliche Tatort wurden vom Gericht vorab nicht genannt. Der Angeklagte soll in den Jahren 2006/2007 als Jugendwart einer Freiwilligen Feuerwehr in der Region tätig und als solcher für die Feuerwehranwärter verantwortlich gewesen sein. Wie ihm die Staatsanwaltschaft vorwirft, soll der Feuerwehrler im Juli 2006 "unter Ausnutzung und Missbrauch des Dienstverhältnisses, zum Teil auch unter Anwendung von Gewalt, verschiedene sexuelle Handlungen an einer damals 14-jährigen Feuerwehranwärterin vorgenommen haben", wie es in der Prozessvorschau des Landgerichts heißt. Das Verfahren ist auf einen einzigen Tag angesetzt.