Schrobenhausen
Lucys und Deutschlands letzte Chance

Das EM-Orakel der Schrobenhausener Zeitung hofft auf Jogis Jungs gegen Ungarn, denn ansonsten hat sich die Sache sowieso erledigt

22.06.2021 | Stand 23.09.2023, 19:19 Uhr |
Britisch-Kurzhaar hin oder her - Lucy ist Deutschlandfan und so tippt sie freilich auch. −Foto: Ammer

Waidhofen - Lucy ist, so selbstkritisch muss die Britisch-Kurzhaar-Katze aus Waidhofen sein, noch nicht im Turnier angekommen. Im ersten Spiel tippte Lucy auf Deutschland, es gewann aber Frankreich. Na gut, dachte sich Lucy, das DFB-Team hat Probleme. Also entschied sich die Katze für ein Unentschieden vor dem zweiten EM-Gruppenspiel zwischen Deutschland und Portugal. Die deutsche Nationalmannschaft gewann aber dank einer starken Offensivleistung gegen das Team um Superstar Cristiano Ronaldo, der somit noch immer auf einen Sieg gegen das DFB-Team bei einem großen Turnier wartet.

Es war seit einer gefühlten Ewigkeit mal wieder ein Spiel der deutschen Mannschaft, das Spaß machte, das mitriss. Mit Tempo auf den Flügeln, mit Tiefenläufen, mit Leidenschaft - auch Lucy hat die Euphorie nun erwischt. Die Waidhofener Katze neigt eigentlich nicht zu Jubelstürmen, doch nun hat sie ein Halsband in Schwarz-Rot-Gold angelegt. In ihrer Funktion als WM-Orakel der Schrobenhausener Zeitung steht nun die Prognose des dritten Gruppenspiels gegen Ungarn an.

Lucy entscheidet sich schnell. Keine Frage, Robin Gosens auf der linken Außenbahn wird die Entdeckung des Turniers und auch gegen Magyaren mit seinem Offensivdrang überzeugen. Zusätzlich wird die Hintermannschaft des DFB-Teams seine Unsicherheiten abstellen (das sah gegen die Portugiesen beim Gegentor zum 2:4 doch sehr schläfrig aus) und wahrscheinlich wird nun endlich auch Thomas Müller sein erstes Tor bei Europameisterschaften überhaupt erzielen.
Mit diesen Gedanken steuert Lucy zielstrebig auf den Futterteller mit der Deutschlandflagge zu und isst hiervon. Den Teller mit der ungarischen Fahne würdigt sie keines Blickes. Damit ist klar: Lucy prognostiziert einen eindeutigen Sieg der Deutschen. Lucy hat den grantigen Blick abgelegt und schaut geradezu wohlgestimmt und zufrieden. Natürlich darf man die ungarische Mannschaft mit den beiden Leipziger Bundesligaspielern Péter Gulácsi und Willi Orban nicht unterschätzen, aber das wird schon klappen. Das DFB-Team gewinnt souverän und zieht ins Achtelfinale ein. Wenn schon eine grantige Katze aus Waidhofen im Deutschland-Halsband aufläuft, dann kann die EM-Euphorie auch im ganzen Land so richtig starten.

SZ


Christian Missy