Hohenwart

Leinenzwang und Hundekotbeutel

01.02.2013 | Stand 03.12.2020, 0:32 Uhr

Hohenwart (tsk) Bürgermeister Manfred Russer (CSU) kündigte an, dass der Markt etwas in punkto Hundehaltung tun müsse. „Das Problem der Verunreinigung durch Hundekot wächst sich aus“, sagte er. Außerdem gebe es immer wieder Beschwerden von Bürgern, die Angst vor nicht angeleinten Hunden haben.

Eventuell werde es künftig Leinenzwang in bestimmten Bereichen geben.

Eventuell werde man auch Sammelboxen für Hundekotbeutel aufstellen. Die Kosten ließen sich mit der Anhebung der Hundesteuer von momentan 15 auf 25 Euro begleichen.