Friedrichshofen

Kriegsstraße: Gespräche gescheitert

19.11.2013 | Stand 02.12.2020, 23:24 Uhr

Friedrichshofen (rl) Die Entlastung Friedrichshofens vom Verkehr durch eine Anbindung des Klinikums über die nördlich des Golfplatzes verlaufende Kriegsstraße ist vom Tisch. „Diese Variante funktioniert nicht“, sagte Stadtsprecher Gerd Treffer gestern in der wöchentlichen städtischen Pressekonferenz.

Die Verhandlungen mit zwei Grundstückseigentümern wegen eines Tauschgrundstückes seien „auf höchster Ebene gescheitert“.

Die Friedrichshofener Bürgerinitiative hatte diese Lösung zur Verkehrsentlastung favorisiert. Bei der Bürgerversammlung im Oktober war sie als Alternative zur vom Stadtrat bereits beschlossenen Anbindung des Klinikums über eine Trasse, die von der Ochsenmühlstraße zum Klinikumsparkplatz führt, gefordert worden. Wie berichtet, ist auch diese Lösung gescheitert, weil die Landwirte ihr Veto eingelegt haben.

Der Landwirt, dem der Grund für die mögliche Alternativanbindung gehört, habe sich laut Treffer zu einem Grundstückstausch bereit erklärt. Die Eigentümer der beiden möglichen Tauschgrundstücke allerdings seien nicht verhandlungsbereit. „Diese Variante ist nicht realisierbar“, so Treffer.