Ingolstadt

Kandidaten fürs erste Jugendparlament gesucht

Wahlen im Juni - Mitglieder erhalten sogar 17,50 Euro Sitzungsgeld pro Monat

20.04.2021 | Stand 23.04.2021, 3:33 Uhr
Die Flyer für Jugendparlament sind auch schon fertig: (von links) Kerstin Petri vom Stadtjugendring, Bürgermeisterin Petra Kleine und Familienbeauftragte Angela Weingärtner gehören zum Team, das die Wahl vorbereitet. −Foto: Schattenhofer

Ingolstadt - Der Countdown läuft: Nach einem Planungsprozess von neun Monaten ruft Oberbürgermeister Christian Scharpf nun zur ersten Wahl des Jugendparlamentes auf. Sie findet vom 14. bis 18. Juni statt. Das Jugendparlament wird mit 25 jungen Menschen aus Ingolstadt und der Region 10 besetzt sein.


Nachdem die Erwachsenen die Weichen gestellt haben, sind nun die jungen Leute am Zuge und zum Mitmachen aufgerufen - als Wähler, aber zunächst auch als Kandidaten: Junge Menschen, die zum Wahlstichtag 18. Juni 2021 in Ingolstadt leben, das 14. Lebensjahr, aber noch nicht das 21. Lebensjahr vollendet haben, dürfen wählen und gewählt werden. Der Bewerbungsschluss für die Kandidatur ist der 9. Mai.

Junge Menschen aus der Region 10, die in Ingolstadt eine Schule oder Hochschule besuchen oder arbeiten, können ebenfalls für einen der 25 Sitze im Jugendparlament kandidieren sowie von ihrem aktiven Wahlrecht Gebrauch machen. Um sich zur Wahl zu stellen, müssen sie sich jedoch in das Wählerverzeichnis eintragen. Dieser Eintrag sowie die Online-Bewerbung für die Kandidatur erfolgen über die Homepage des Jugendparlaments unter www.jupa-ingolstadt.de. Dort sind auch viele andere Informationen zu finden.

DK

Suzanne Schattenhofer