Wolfsbuch
Jubiläum im nächsten Jahr

25.02.2015 | Stand 02.12.2020, 21:37 Uhr

Wolfsbuch (pa) Das Wolfsbucher Bauerntheater kann im nächsten Jahr Jubiläum feiern. Vor 25 Jahren lebte im Dorf mit dem Theaterspielen eine urbayerische Tradition wieder neu auf. Am 20. Oktober 1991 stand erstmals eine Laienschauspielgruppe auf der Bühne im Gasthaus zum Fuchs.

Gemeinsam wählte man den Vereinsnamen „D’Lampenfieberer“. Mit den beiden Einaktern „Die g’schmalzene Wett“ und „Da letzte Schnaufa“ beigeisterte man auf Anhieb das Publikum. Animiert durch Mundpropaganda und Berichte in der Presse kamen ein Jahre später 530 Theaterfreunde, um das Lustspiel mit Gesang in drei Akten „Schatzerl, mach auf“ live mitzuerleben. Mit den weiteren Stücken steigerte sich konstant die Publikumszahl. Den vorläufigen Höhepunkt erreichte das Theater 1996 mit dem ernsteren Stück in fünf Akten „Jennerweins Ende“.

Die neun Aufführungen besuchten insgesamt 1170 Zuschauer und sorgten jedes Mal für ein volles Haus. 22 Akteure aus dem Dorf wirkten dabei aktiv mit.