Pfaffenhofen

Ist Schwirbel umgezogen?

24.10.2019 | Stand 02.12.2020, 12:46 Uhr
  −Foto: Lodermeyer

Pfaffenhofen (clm) Eigentlich gehört das kleine Strichmännchen zu Ingolstadt: Seit fast zehn Jahren sprüht ein Unbekannter die Figuren dort auf Häuser, Türen und Steine - jetzt sind auch in Pfaffenhofen einige der Graffiti aufgetaucht.

Beispielsweise auf einem Verteilerkasten an der Ingolstädter Straße, neben einem Parkscheinautomaten in der Frauenstraße oder auf einem verlassenen Gebäude in der Schulstraße. Niemand weiß, wer der Sprayer ist; zwischenzeitlich war er offenbar nach Wien gezogen und hatte dort einige Strichmännchen an die Fassaden gesprüht. Nun tauchen also einige Figuren in Pfaffenhofen auf - ob es der "echte" Schwirbel ist, bleibt erst einmal noch offen. Kenner, die sich seit Jahren mit den Werken des Graffiti-Künstlers beschäftigen, schätzen aber, dass die Männchen in Pfaffenhofen durchaus echt sein könnten. Während sich die einen über die kleine Figur freuen, ist es für andere letztlich keine Kunst, sondern eben Sachbeschädigung.