Pfaffenhofen

Im Urlaub infiziert

21.08.2020 | Stand 02.12.2020, 10:43 Uhr

Pfaffenhofen - Auch im Landkreis Pfaffenhofen lassen Urlaubsrückkehrer die Corona-Infektionszahlen spürbar ansteigen - die meisten der 16 registrierten Fälle der vergangenen Woche werden jedenfalls auf Ansteckungen im Ausland zurückgeführt, überwiegend in Osteuropa.

 

Auch bei den vier neuen Coronavirus-Fällen im Landkreis Pfaffenhofen, die am Freitag vom Landratsamt Pfaffenhofen bestätigt wurden, handelt es sich nach Auskunft der Behörde um Urlaubsrückkehrer - allerdings nicht einer Familie oder Reisegruppe: Laut Landratsamt besteht zwischen diesen vier Infizierten kein Zusammenhang - ebenso wenig zu den sonstigen registrierten Fällen im Landkreis. Eine weitere Person gilt seit Freitag als geheilt.

Die Gesamtzahl der Fälle ist auf mittlerweile 410 gestiegen, davon gelten insgesamt 376 Personen als geheilt. Die Gesamtzahl der Todesfälle liegt weiterhin unverändert bei 21. Die Gesamtzahl der derzeit aktiven Infektionen im Landkreis Pfaffenhofen steigt auf 13 Fälle. 47 Personen gelten derzeit als Kontaktpersonen und befinden sich deshalb in häuslicher Quarantäne. In der Ilmtalklinik in Pfaffenhofen werden gemäß Morgenstatistik weiterhin keine bestätigten Coronaviruspatienten behandelt. Bei zwei Patienten besteht allerdings der Verdacht auf eine Coronavirus-Infektion.

PK