Fahlenbach

Ilmbrücke wird abgerissen

Verkehr muss auf einspurigen Behelfssteg ausweichen

03.04.2018 | Stand 02.12.2020, 16:37 Uhr
Wo rohe Kräfte wirken: Die alte Ilmbrücke bei Fahlenbach wird seit Dienstag abgerissen und schon bald Geschichte sein. Bis zum Herbst soll der Neubau fertig sein. Bis dahin läuft der Verkehr über eine kleine Behelfsbrücke (hinten links). −Foto: A. Ermert

Fahlenbach (era) Die alte Brücke über die Ilm an der Staatsstraße 2049 in Fahlenbach ist Geschichte. Seit Dienstag beißt sich der Bagger mit seiner mächtigen Zange in die Brückenstreben und lässt diese zusammenfallen.

Lastwagen über 7,5 Tonnen werden umgeleitet. Der Durchgangsverkehr wird kaum behindert, die Umgehungsstraße vor und nach der alten Brücke ist fertig. Durch eine Ampelanlage gesichert fahren die Fahrzeuge einspurig über die bereits Anfang November errichtete Behelfsbrücke, die Autos, Busse und Zulieferfirmen benutzen dürfen. Wie Polier Adrian Steudel mitteilt, müsste der Abriss bis Mittwoch, 11. Mai, abgeschlossen sein. Dann wird zunächst gespundet, dann folgen die Bohrpfähle und es werden die Widerlager gebaut. Es folgt dann der Überbau der Brücke, die Abdichtungen und Kleinarbeiten. Die Fertigstellung ist Ende Oktober geplant. Dann wird die Behelfsbrücke abgerissen und die Umgehungsstraße zurückgebaut. Die neue Brücke wird insgesamt mit Rad- und Gehweg um vier Meter breiter sein als es die alte Brücke war.