Landkreis Eichstätt

Heimliche Spritztour mit Papas Auto endet im Acker

07.02.2022 | Stand 11.02.2022, 3:34 Uhr
  −Foto: dpa

Ein 19-Jähriger aus dem Landkreis Eichstätt hat Sonntagfrüh zwischen Dollnstein und Wellheim den Wagen eines Bekannten in den Acker gesetzt.

Wie die Polizei berichtet, bemerkte der Besitzer des Autos am Sonntagnachmittag, dass dieser nicht mehr in der Hofeinfahrt steht. Er fragte seinen 16-jährigen Sohn nach dem Verbleib des Wagens und war damit gleich an der richtigen Adresse: Sein Sohn räumte ein, zusammen mit dem 19-Jährigen und einem weiteren Freund eine Spritztour mit dem Auto des Vaters gemacht zu haben.

Gefahren sei der 19-Jährige. Dieser habe während der Fahrt die Kontrolle über den Wagen verloren. Zwischen Dollnstein und Wellheim kam der Wagen schließlich von der Fahrbahn ab. Anschließend blieb der Wagen in einem Feld stehen.

Den am Auto entstandenen Schaden schätzt die Polizei auf rund 1000 Euro. Verletzt wurde niemand. Da der 19-Jährige nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist, muss er sich nun wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis verantworten.

DK