Tandern
"Hart erkämpfter Arbeitssieg"

4:2 in Tandern: BC Aresing vergrößert Vorsprung an der Tabellenspitze

25.10.2020 | Stand 21.12.2020, 3:34 Uhr |
Doppeltorschütze in Tandern: BCA-Spielertrainer David Ibraimovic hat inzwischen 24 Saisontreffer auf seinem Konto. −Foto: M. Schalk

Tandern - Seit gestern Abend beträgt der Aresinger Vorsprung auf den neuen Tabellenzweiten der Kreisklasse Aichach, den TSV Inchenhofen, schon vier Punkte.

 

Aber das Wort "Aufstieg" bleibt im BCA-Lager trotzdem strengstens verboten - zumindest offiziell.

Kreisklasse Aichach

Immerhin: Nach dem 4:2 (2:1)-Auswärtserfolg beim FC Tandern räumt Sebastian Schreier, der Pressesprecher der Gelbschwarzen, zumindest mal ein, dass es für die Seinen "momentan sehr gut läuft". Nur geschenkt bekämen sie eben weiterhin nichts. Auch nicht an diesem Sonntag, an dem der BCA "auf eine ausgesprochen zweikampfstarke Truppe" im Dachauer Hinterland traf. So etwas wie Respekt oder gar Angst vor dem Klassenprimus hatte diese FCT-Elf wahrlich nicht. Stattdessen hielt sie von Beginn an voll dagegen - und ging durch Jonas Kölbl im Anschluss an einen Eckstoß sogar mit 1:0 in Führung (19.).

Oder, anders ausgedrückt: Die Aresinger mussten wieder einmal einem Rückstand hinterherrennen. "Anscheinend brauchen wir das, um endgültig aufzumachen", sagt Schreier augenzwinkernd. Aber im Gegensatz zur Vorwoche, als die Gelbschwarzen in Bachern sogar mit 0:3 ins Hintertreffen geraten waren, blieb es diesmal bei einem 0:1, ehe die große BCA-Aufholjagd begann: Zunächst schloss Spielertrainer David Ibraimovic eine feine Einzelleistung gekonnt mit einem Schuss in den Winkel ab (38.), dann verwertete Simon Zach eiskalt einen Traumpass von Andreas Zeitlmair (44.) - und schon hatten die Aresinger noch vor dem Pausenpfiff das Match komplett gedreht.

Bloß wer dann im Lager der Gelbschwarzen auf einen entspannten zweiten Durchgang hoffte, der täuschte sich gewaltig. Das heimische FCT-Team gab sich nämlich weiterhin nicht auf - und dank eines Treffers von Antonio Groß (60.) stand es nach exakt einer Stunde Spielzeit tatsächlich wieder unentschieden. Ja, die Aresinger mussten in Tandern höllisch aufpassen, um nicht ins Stolpern zu geraten.

Aber sie behielten die Nerven - und gingen nach einem scharf hereingebrachten Eckball, den Ibraimovic direkt in die Maschen verlängerte, erneut in Führung (65.). 120 Sekunden später stand's sogar 4:2, weil nun auch Zach seinen ganz persönlichen Doppelpack an diesem Nachmittag komplettierte und die Kugel fulminant aus 25 Metern Torentfernung unter die Querlatte jagte. "Diese beiden Treffer in nicht einmal zwei Minuten bedeuteten die Vorentscheidung in dieser Partie", berichtet Schreier: "Die Tanderner Gegenwehr wurde danach deutlich schwächer - und wir brachten den hart erkämpften Arbeitssieg schließlich doch noch sicher ins Ziel. "

B-Klasse Aichach

Für die zweite BCA-Vertretung lief es dagegen nicht ganz so gut: Sie musste sich beim FC Tandern II mit 2:4 geschlagen geben und bleibt damit in der B-Klasse Aichach auf dem vorletzten Tabellenplatz. Aresings Pressesprecher Schreier spricht von einer "verdienten Niederlage" der Seinen - obwohl es Tobias Schreier gelang (26.), die frühe Führung der Platzherren durch Patrick Müller (6.) noch in der ersten Halbzeit auszugleichen. Nach dem Seitenwechsel jedoch brachten Peter Schramm (67./89.) und Niclas Grosa (73.) die Platzherren mit 4:1 in Front, hiermit war die Partie endgültig gegen den BCA II gelaufen. Martin Schruf gelang kurz vor dem Abpfiff nur mehr etwas Ergebniskosmetik für die Gelbschwarzen.

rks