Gaimersheim

Grundschule Lenting ist Kreismeister

Finale in Gaimersheim stand unter dem Motto "Gemeinsam & fair - Für Respekt und Toleranz"

04.04.2019 | Stand 02.12.2020, 14:16 Uhr
Die Kreissieger im Fußball von der Grundschule Lenting (rechts) und das Team von Vizemeister Kösching (links) mit ihren Betreuern Klaus Bauer und Christoph Semmlinger. −Foto: Bauer

Gaimersheim (DK) Die Schulsporthalle von Gaimersheim tobte. Emotion, Begeisterung und Spaß am Wettkampfsport pur, es gab glückliche Sieger und faire Verlierer. Beim Kreisfinale Fußball der Grundschulen setzte sich das Team aus Lenting im Finale mit 3:2 gegen Kösching durch und wurde Kreismeister.

Das Turnier, perfekt organisiert, zeigte, wie schön Mannschaftssport sein kann und wie sportliche Fairness aussieht. Nicht nur der Sieg ist etwas wert, sondern auch das Gemeinschaftserlebnis zählte.

Die Gaimersheimer Bürgermeisterin Andrea Mickel formulierte dies mit dem olympischen Motto: "Dabei zu sein ist alles." Und dabei waren die Mannschaften der Grundschulen Dollnstein, Stammham, Marienstein, Lenting, Titting, Gaimersheim, Denkendorf und Kösching. Mit den Mannschaften aus Titting und Stammham reisten deren Bürgermeister Andreas Brigl und Hans Meier mit nach Gaimersheim. Der Vorjahressieger Adelschlag spielte heuer nicht mit.

Nachdem Ulrike Fahrendorf, die Rektorin der gastgebenden Schule, und Rudolf Färber, der Vorsitzende des Arbeitskreises Sport in Schule und Verein, das Turnier eröffnet hatten, ging es gleich richtig los, es war sofort eine super Stimmung in der Halle. Besonders die Fans aus Stammham und Lenting schwenkten Transparente und feuerten enthusiastisch ihre Jungs an: "Stammham vor, noch ein Tor!" - "Lenting vor, noch ein Tor!".

Stammham und Lenting überstanden die Vorrunde. Sie qualifizierten sich mit Denkendorf und Kösching für das Halbfinale. Die Begegnungen des Halbfinales gingen jeweils knapp aus. Lenting siegte gegen Denkendorf mit 1:0. Mit dem selben Ergebnis gewann Kösching gegen Stammham. Im Finale standen sich dann die beiden Nachbarschulen Kösching und Lenting gegenüber, aus dem die GS Lenting schließlich als Kreissieger hervorging.

In einem feierlichen Rahmen endete dann das großartige Turnier. Die Rhythmusgruppe der Ganztagsklasse 4g unter der Leitung von Roswitha Streicher trommelte die Siegerehrung ein. Die stellvertretende Landrätin, Rita Böhm, Gaimersheims Bürgermeisterin Andrea Mickel, Arbeitskreis-Geschäftsführerin Renate Süppel, Organisatorin Carolin Rotter und Werner Marras vom Bayerischen Landessportverband gratulierten. Dann gab es die Medaillen, und Thomas Ausfelder, der stellvertretende AK-Vorsitzende überreichte den Wanderpokal an die Siegermannschaft aus Lenting.Der Arbeitskreis Sport in Schule und Verein des Staatlichen Schulamtes veranstaltete das Kreisfinale. Die Kreisfachfrau Fußball Carolin Rotter hatte in Zusammenarbeit mit Elke Harrer von der GS Gaimersheim das gesamte Turnier organisiert. Das Gnadenthal-Gymnasium Ingolstadt stellte mit Noah Polat und Johannes Götz zwei sehr souveräne Schiedsrichter, die ohne jede Hektik die Spiele leiteten.

Die jungen Fußballer machten es ihnen durch ihr sportlich tolles Verhalten auch nicht schwer. So verteilten die beiden Schiedsrichter mit ihrem Betreuer Bernd Zitzl die gelben und roten Karten erst nach dem Turnier. Auf ihnen stand: "Gemeinsam & fair - Für Respekt und Toleranz".

Franz Bauer