Greding

Große Freude über Spende

Kolpingfamilie Greding unterstützt Bau von Bildungszentrum in Burundi

06.04.2018 | Stand 02.12.2020, 16:36 Uhr
Eine Spende für Burundi überreichen Vorsitzender Hans Grad (links) und Präses Kaplan Dominik Pillmayer (rechts) an Gerhard Rott vom Referat Weltkirche. −Foto: Herrler

Greding (HK) Gerhard Rott, Mitarbeiter im Referat der Weltkirche des Bistums Eichstätt, hat die Kolpingfamilie in Greding besucht und über das Land Burundi referiert.

Das zukünftige Pfarr- und Bildungszentrum, welches vom Bistum Eichstätt aus unterstützt wird, wurde auf einem Hügel mitten in der Landschaft errichtet. In Burundi sei Bildung sehr wichtig, weil sich nicht alle Menschen diese leisten können, betonte er. Darum besteht dieses neue Pfarrzentrum St. Willibald und St. Walburga in Bugendana aus einer Kirche, Primärschule, Sekundärschule, Berufsschule, Gesundheitsstation, Schwesternhaus und Wohnungen für Lehrer und Personal. Gerhard Rott erklärte anhand einer Bilderschau, wie schwierig die Lebensbedingungen in dem Land seien. Er freute sich deshalb darüber, dass die Gredinger Kolpingfamilie die Kollekte des Weltgebetstages auf 500 Euro aufgestockt hat und dieses Geld für Burundi an ihn überreichte.