"Gesund und aktiv" stößt wieder auf großes Interesse

09.03.2008 | Stand 03.12.2020, 6:04 Uhr |

Warmlaufen für eine Tour durch den Englischen Garten. Die Nordic Walker finden in Neuburg und der Monheimer Alb ideale Voraussetzungen und stellten sich bei "Gesund und aktiv" vor. - Fotos: Frank

Neuburg (kpf) Auf großes Interesse stieß am Wochenende die Messe "Gesund und aktiv" in der Neuburger Parkhalle. Das Angebot wurde dem Motto gerecht. Zwischen 6000 und 7000 Besucher nutzten die Gelegenheit, sich bei freiem Eintritt zu informieren.

"Na, wie wär’s mit einer Cholesterinmessung" Thomas Bauch, Pressesprecher an den Kliniken St. Elisabeth, brauchte eigentlich niemanden zu animieren. Die Besucher standen Schlange, um sich Körpergewicht, Puls, Blutdruck, Cholesterin und Blutzucker messen zu lassen, oder alternativ einen selbst gemachten Joghurt zu probieren. Die "guten Geschäfte und guten Gespräche", die Oberbürgermeister Bernhard Gmehling am Samstagnachmittag bei der Eröffnung im Kreise zahlreicher lokaler Politgrößen gewünscht hatte, gingen für die meisten Aussteller und Besucher in Erfüllung, wobei Aussteller am Samstag eine höhere Besucherfrequenz, am Sonntag dafür tiefer gehendes Interesse feststellten. Die Fachleute nahmen sich Zeit. Hannelore Meßmer beispielsweise informierte über gesunden Schlaf und das richtige Bett dazu. "Auf ein schönes Auto und Winterreifen legt jeder Wert", meint sie, aber dem richtigen Bett werde noch zu wenig Bedeutung beigemessen.

Von 15 Millionen Deutschen, die an einer Hörminderung leiden, verwenden gerade einmal 20 Prozent ein Hörsystem. Wie gut höre ich? Eine Frage, die auf dieser Messe ebenso beantwortet werden konnte, wie nach der Lungen-Leistung oder nach dem Körperfett. Ob Fahrräder oder Walkingstöcke, die Leistungen von Dentallabors, Reiseunternehmen oder gesundheitsbewussten Büroausstattern, das Angebot war breit gefächert. Luft- und Raumreinigungssysteme, die Feinstaub abfiltern, wurden ebenso vorgestellt, wie Rücken- und Mentaltraining, Minitrampoline, die Muskeln und Gelenke in die richtige Schwingung bringen, oder ein Naturschallwandler, mit dem der Musikgenuss sogar Tinnitus günstig beeinflussen soll.

Am Sonntagnachmittag wurden nach einem Nordic-Walking-Warm-up Bewegungsfreudige mit Eva Münsinger in den Englischen Garten entlassen. Die Walkerbewegung in der Monheimer Alb und rund um Neuburg schlug sich auch auf dieses Messeprogramm nieder und findet zunehmend Anhänger.

Dass Bewegung Spaß machen kann, zeigte am Samstag unter Moderation von Bernhard Mahler der Nachwuchs des Turnier- und Showtanzclubs Neuburg, der Auftritt der Dance-Company und die Powergymnastik des TSV. Zu Bewegung ganz anderer Art verhalfen die vielen Besucher Zauberer Giacomo (Jakob Lipp) aus Rechtmehring am Sonntagnachmittag. Er hielt nicht nur Illusionen für Kinder und Erwachsene bereit, sondern modellierte in knapp sieben Stunden rund 700 Luftballons zum Mitnehmen. Das ist Fingertraining pur. Auf der Bühne sorgte Moderator Klaus Benz für den richtigen Schwung und wies die Besucher immer wieder auf die vielen Angebote hin, die sich auch auf die Tribüne erstreckten, wo die Vereine mit ihren Sportangeboten positioniert waren.

Aktion gegen Armut

"Gesund und aktiv" ist auch das Betätigungsfeld der sozial ausgerichteten Organisationen. So war das Rote Kreuz mit einem Infostand vertreten, das Sozialzentrum der Arbeiterwohlfahrt informierte ebenfalls über seine Leistungen. Der VdK rief zu einer "Aktion gegen Armut auf" und war auf der Suche nach Mitgliedern. Anna Kleimaier und ihre Kolleginnen berichteten von großem Interesse und davon, dass Besucher dem Sozialverband beitreten wollen, der sich nun gezielt mit der Problematik Armut befasst.