Geht’s auch ohne Alkohol?

02.03.2010 | Stand 03.12.2020, 4:13 Uhr

Zum Thema Alkoholverbot für Jugendliche:

Bei schönstem Wetter zog der Gaudiwurm durch Gerolfing, zahlreicher als sonst begleitet von einer Schar fröhlicher Menschen. Kinder freuten sich über die Süßigkeiten. Reichlich floss der Alkohol als Wein und Sekt in Pappbechern, Bier wurde in Flaschen und Hochprozentiges in kleinen Fläschchen gereicht – Bier sogar aus dem Wagen der Lokalpolitiker. Der unbefangene Zuschauer fragte sich, wie am helllichten Tag unter den Augen der Öffentlichkeit dem Gesetz zum Verbot der Abgabe von Alkohol an Jugendliche Genüge getan wurde. Haben die großzügigen Spender auf den Wagen nach dem Alter der Empfänger gefragt oder sich den Ausweis zeigen lassen? Einige Jugendliche schienen schon bald überreichlich alkoholisiert. Die große Zahl leerer Flaschen auf den Straßen sprach für sich! Was wollen wir schon den Kleinsten beim Faschingsumzug vermitteln? Geht es im Interesse unserer Jugend nicht auch ohne Freibier, Wein und Schnaps von den Faschingswagen?

Hans-Erik Clar

Ingolstadt