Wolnzach

Führungswechsel bei der Wolnzacher SPD

Tanja Maier übernimmt Vorsitz aus Händen von Marianne Strobl

12.04.2019 | Stand 02.12.2020, 14:12 Uhr
Die SPD-Führung mit der neuen Vorsitzenden Tanja Maier (Fünfte von links). −Foto: Florian Waldinger

Wolnzach (kat) Der Wolnzacher SPD-Ortsverein Wolnzach hat sich neu aufgestellt: Bei der Jahreshauptversammlung am Mittwochabend wählte die Versammlung eine neue Vorsitzende - nachdem die bisherige Amtsinhaberin Marianne Strobl bereits im Vorfeld ihren Rückzug angekündigt hatte, um sich intensiver um die Arbeit in der SPD-Gemeinderatsfraktion kümmern zu können. Mit Blumen als Dank für den geleisteten Einsatz wurde Strobl aus der Führung verabschiedet, ihr Amt übernimmt nun Tanja Maier, die bisher Schriftführerin war.

Auch SPD-Kreisvorsitzender Markus Käser, der gerne als Gast nach Wolnzach gekommen war, dankte der bisherigen Vorsitzenden Marianne Strobl und erläuterte in seinem einleitenden Grußwort wichtige Themen wie die Mobilität auf dem Land und den Klimawandel.

Quasi als letzte Amtshandlung ging Strobl danach auf die Arbeit der Wolnzacher SPD ein - sehr intensiv und sehr umfangreich. Kein Wunder, denn dieses Jahr sei aus zweierlei Hinsicht ein besonderes Jahr für die SPD: Der Ortsverein wird heuer 100 Jahre alt, was mit verschiedenen Aktionen - wie der Friedrich-Ebert-Ausstellung im Hopfenmuseum und der Baumpflanzaktion am verkaufsoffenen Sonntag - begleitet wurde und wird. Mit weiteren Veranstaltungen wird dieser besondere Geburtstag gefeiert, ein Höhepunkt wird der Auftritt der "Wellküren" am 2. Oktober im Deutschen Hopfenmuseum sein, eine entsprechende Vorberichterstattung dazu folgt noch.

Informative Termine wie Betriebsbesichtigungen, Geselliges wie das Sommerfest oder der gemeinsame Radlausflug, natürlich Politisches wie die Unterstützung der Kandidaten oder der Austausch mit der Bevölkerung beispielsweise mit der Präsenz bei Dultsonntagen in Wolnzach und natürlich - das ist schon Programm bei der SPD - die Beteiligung am Internationalen Frauentag mit einem besonderen Film im Amper-Lichtspielhaus bescherten laut Marianne Strobl der SPD ein intensives und engagiertes Jahr. Für neue Ideen, zur Gründung einer Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen hat in Wolnzach gerade erst ein Treffen stattgefunden, sei man immer und sehr gerne offen.

Nach dem Bericht von Kassier Christian Forsthofer, der Bestätigung einer ordentlichen Kassenführung durch Heide Brummer und Hans Mutschin und der Entlastung der Vorstandschaft leitete Kreisvorsitzender Markus Käser dann die Neuwahlen. Gewählt wurde dabei Tanja Maier als neue Vorsitzende, ihr alleiniger Stellvertreter ist Werner Hammerschmid, Kassier bleibt Christian Forsthofer, neue Schriftführerin ist Suzy Prause und zu Beisitzern wurden Marianne und Willi Strobl, Franz Paukner, Hermann Schaubeck, Johannes Werner und Anna Hinterwimmer gewählt.

Abschließend dankte die neue Vorsitzende Tanja Maier für das Vertrauen. "Es gibt viel zu tun", sprach sie auf das SPD-Jubiläumsjahr und die anstehenden Kommunalwahlen an. Sie freue sich auf eine gute und intensive Zusammenarbeit.