Bei Großmehring

Frontalzusammenstoß auf der B16a: 32-Jähriger schwer verletzt

21.12.2021 | Stand 25.12.2021, 3:34 Uhr
Schwere Verletzungen hat sich der Fahrer dieses Mercedes zugezogen. Er war auf der B16a mit einem entgegenkommenden Auto kollidiert. −Foto: Heinz Reiß

Ein schwerer Unfall hat sich am frühen Dienstagabend auf der B16a zwischen Großmehring und Menning ereignet.

Bei dem Frontalzusammenstoß zog sich ein 32-jähriger Mann aus dem Landkreis Kelheim schwere Verletzungen zu.

Etwa 700 Meter nach der Einmündung zur Regensburger Straße überholte nach Angaben der Polizei auf der B 16a in Richtung Ingolstadt im Bereich der dortigen S-Kurve ein 40-Jähriger aus dem Landkreis Kelheim mit seinem Ford Focus den vor ihm fahrenden Lkw-Zug eines 48-Jährigen aus dem Landkreis Pfaffenhofen trotz Gegenverkehr. Es kam zum Zusammenstoß mit einem entgegenkommenden 32-Jährigen, ebenfalls aus dem Landkreis Kelheim, als sich beide Fahrzeuge auf Höhe der Mitte des Lkw befanden.

Nach dem Zusammenstoß - beide Fahrzeuge kollidierten jeweils mit der linken Frontseite - prallte der Ford Focus des 40-Jährigen noch mit seiner rechten Seite gegen die linke Seite des Lkw des 48-jährigen, kam dann nach links von der Fahrbahn ab und an der Böschung zum Stehen. Der Wagen des 32-jährigen, ein Mercedes E-Klasse, kam auf der Fahrbahn zum Stillstand. Schwer verletzt wurde der 32-Jährige, leicht verletzt der 40-Jährige. Sie wurden beide mit Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser gebracht.

Es entstand ein Schaden von etwa 40.000 Euro. Die beiden Autos mussten abgeschleppt werden. Der 48-jährige Lkw-Fahrer konnte mit seinem DAF-Lastwagen mitsamt dem Anhänger die Fahrt fortsetzen. Die B16a musste bis zur Reinigung der Fahrbahn und dem Abschleppen der Fahrzeuge für etwa zwei Stunden komplett gesperrt werden. Die Freiwillige Feuerwehr aus Großmehring half bei der Absicherung der Unfallstelle.

DK