Schrobenhausen
Fiebern mit Bradl

29.09.2011 | Stand 03.12.2020, 2:21 Uhr |

Stefan Bradl, Motorradprofi mit WM-Chancen, engagiert sich seit Jahren für Disco-Fieber. Jetzt engagiert sich Disco-Fieber für ihn: Am Sonntag gibt es um 6 Uhr ein Moto2-Public-Viewing - Foto: Kummeth

Schrobenhausen (mpy) Er ist das Gesicht von Disco-Fieber: Stefan Bradl, der heuer in der Moto2-Klasse um die Motorrad-Weltmeisterschaft mitfährt.

Noch hat er einen hauchdünnen Vorsprung auf seinen ärgsten Rivalen Marc Marquez; an diesem Sonntag steht der nächste Grand Prix auf dem Motegi-Ring in Japan an.

Die Aktion Disco-Fieber will so live wie möglich dabei sein und bietet deshalb ein Public Viewing an, nach dem Motto: „Stefan Bradl braucht unsere Unterstützung!“ Mit Kaffee, Kuchen und Brezen geht es Sonntagmorgen um 6 Uhr im Konferenzgebäude der Firma Bauer los, Start des Rennens ist dann um 6.15 Uhr.

„Leider schon um 6.15 Uhr“, sagt Disco-Fieber-Initiator Toni Euba, der über die Zusammenarbeit mit Bradl selbst zum Rennsport-Fan geworden ist, und nicht nur er. Bradl stellt sich seit Jahren uneigennützig in den Dienst der Sache, hat das Anti-Disco-Unfälle-Projekt überregional noch bekannter gemacht und steht trotz des extrem engen Terminkalenders eines Profi-Sportlers immer wieder für das Projekt zur Verfügung.

Jetzt wird der Spieß umgedreht: Disco-Fieber fiebert mit Bradl mit. Der Eintritt ist frei.