Ingolstadt/Eichstätt

Feuerwehren spenden Material und Gerät für die Ukraine

31.03.2022 | Stand 03.04.2022, 3:34 Uhr
Am Dienstag wurden die gesammelten Feuerwehrgeräte nach Unterföhring in die Sammelstelle Südbayern gebracht. Kreisbrandrat Martin Lackner sowie Markus Milde und Alfred Brand von der Unterstützungsgruppe Örtliche Einsatzleitung haben die Sachen dorthin gefahren. −Foto: Lackner

Stammham/Eichstätt - Nach dem Aufruf des Deutschen Feuerwehrverbandes zu Spenden für die ukrainische Feuerwehren hat der Landesfeuerwehrverbandes zur Abgabe noch einsatzfähiger Ausrüstung der Feuerwehren aufgerufen.

Diesem Aufruf folgten auch neun Feuerwehren aus dem Landkreis Eichstätt und der Feuerwehr Ingolstadt. Sie spendeten Material und Gerät für die Feuerwehren in der Ukraine.

Der Transport wird mit finanzieller Unterstützung des Freistaats organisiert. Aus dem Landkreis Eichstätt sammelten Stammham, Hepberg, Pollenfeld, Buxheim, Tauberfeld, Pollenfeld, Egweil, Ochsenfeld, Bettbrunn, aus Ingolstadt beteiligte sich die Feuerwehr Stadtmitte (Verein). Es wurden persönliche Schutzausrüstung wie Helme, Jacken, Stiefel, sowie Geräte abgegeben. So wurden Stromerzeuger, Schläuche, Tragkraftspritze, ein hydraulischer Rettungssatz, Saugschläuche, Strahlrohre, Leitern, Beile, Verbandsmaterial und nützliche Rettungsrucksäcke gespendet.

mla