Neuburg

Fast wäre der erste Sieg geglückt

Wiedergegründete Basketballmannschaft des TSV Neuburg hat noch kein Spiel gewonnen

11.03.2015 | Stand 02.12.2020, 21:33 Uhr

Diese Mannschaft hat der TSV Neuburg erst vor Beginn der Saison gegründet. Das junge Basketballteam muss nach den glanzvollen Zeiten vergangener Tage einen kompletten Neuaufbau bewältigen und ganz von vorne anfangen. - Foto: TSV Neuburg

Neuburg (DK) Die Basketballer des TSV Neuburg müssen weiter auf den ersten Saisonsieg warten: Am Wochenende gab es eine äußerst knappe 64:70-Niederlage gegen den MTV Ingolstadt.

Basketball

Am Samstag war es wieder soweit, die Neuburger traten gegen den MTV Ingolstadt in der Ostendhalle an. Nach dem Erfolg der Frauen (63:52-Sieg gegen die Westpark-Baskets aus Ingolstadt, d. Red.) wollten nun auch die Männer den Sieg holen.

Das erste Viertel begann aus Neuburger Sicht hervorragend. Die TSVler spielten ruhig und übersichtlich, ein sicheres Passspiel und gute Korbabschlüsse kamen dazu. Die Mannschaft des TSV war in der Verteidigung sehr konzentriert und ließ wenige Punkte zu. Zum Ende des ersten Viertels stand es verdient 20:13.

Im zweiten Viertel spielten die Neuburger weiterhin hoch konzentriert. Trotz guter Spielzüge und einer sehr guten Verteidigung gewann der MTV Ingolstadt das zweite Viertel mit einem Punkt mehr. Nichtsdestotrotz stand es zum Ende der ersten Halbzeit 35:29 für die Heimmannschaft.

Damit war es das erste Mal in der kurzen Zeit seit Aufstellung dieser jungen Mannschaft, dass bis zur Halbzeitpause das Spiel angeführt wurde.

Für die Spieler aus Neuburg war das Hauptziel nach der Pause ganz klar: Sie mussten „im Spiel“ bleiben. In der bisherigen Saison war das dritte Viertel immer der Knackpunkt gewesen. Hier riss entweder der Spielfluss ab, die Konzentration ließ nach oder eine schlechte Wurfausbeute ließ den Gegner einen großen Vorsprung aufbauen. In den ersten acht Minuten des dritten Viertels gelang es den TSVlern gut, genau diese Leistung abzurufen und die Führung zu behalten. Allerdings schlich sich am Ende des Spielabschnitts eine leichte Unruhe ein, die es den Gästen aus Ingolstadt ermöglichte, acht Punkte in den zwei letzten Minuten zu erzielen und damit die Führung zu übernehmen.

Es stand 51:48 zu Beginn des letzten Viertels. Die Neuburger jedoch konnten an die Leistung des Anfangs nicht mehr ganz anknüpfen. Eine Minute vor Schluss standen die Basketballer nur mit einem Punkt Rückstand da, konnten aber den ersten Sieg daheim nicht sichern. Der Endstand war 64:70.

Erstaunlich und wertvoll: Die Mannschaft des TSV Neuburg kann sich bei Heimspielen auf ihren „sechsten Mann“, die Zuschauer, verlassen. Die lautstarke Unterstützung ist in vielen Situationen ein wertvoller Beitrag zu einem besseren Spielverlauf. Das weiß man sehr wohl zu schätzen. Für das Team ist dennoch eine Erkenntnis sehr wichtig: Es ist deutlich zu sehen, dass sich die Mannschaft weiterhin gut entwickelt und der erste Sieg in greifbare Nähe rückt. Bei der anhaltend hohen Motivation sowie der stetigen Entwicklung zu einem soliden Team kann man sich im weiteren Verlauf auf mehr freuen.

TSV Neuburg: Akaryali(2), Anders, Borkenstein (2), Gagula, Grossin (11), Kryczka (10), Schmidt, Sellmeier (10), Slowik, Stauber (11), Stolz (18), Wiedemann.