Neuburg

Es bleibt spannend

Tischtennis: BSV Neuburg mit Unentschieden im Abstiegskampf - Burgheim ärgert den Tabellenführer

02.04.2019 | Stand 02.12.2020, 14:17 Uhr
Labeat Dobraj und die Jungen des BSV Neuburg holten in der Bezirksoberliga einen 8:1-Sieg gegen den TTC Freising-Lerchenau. −Foto: S. Hofmann

Neuburg (DK) Die Tischtennisteams aus Neuburg und Burgheim waren am zurückliegenden Spieltag wieder mehrfach im Einsatz.

Eine herausragende Leistung lieferte die BSV-Jugend ab, bei den Erwachsenen-Begegnung des Vereins lief es dagegen nicht so rund.

BSV Neuburg

Bezirksoberliga Jungen: BSV Neuburg - TTC Freising-Lerchenfeld 8:1: Mit einem deutlichen Sieg beendeten die Neuburger ihre Niederlagenserie. Nach einem zähen Beginn des Doppels Rein/Wermuth gegen das Spitzendoppel der Gäste, siegten die Neuburger verdient im fünften Satz in der Verlängerung. Die weiteren Spiele gingen mit einer Ausnahme deutlich mit 3:0 Sätzen an die Jugend des BSV Neuburg. Manuel Knörzer, Labeat Dobraj, Moritz Rein und Johannes Wermuth brachten einen nie gefährdeten und klaren 8:1-Sieg nach Hause.

Bezirksoberliga Frauen: SV Neuburg - TTC Freising-Lerchenfeld II 1:8: Ein schwerer Gegner erwartete Andrea Bogenberger, Sonja Auer-Strobl, Marion Guni und Jutta Lautenbach, denn der Tabellenführer der Bezirksoberliga war zu Gast. Entsprechend einseitig verlief die Partie. Beide Anfangsdoppel gingen an die Gäste und auch in den Einzeln war meist nichts drin. Lediglich Guni rettete den Neuburgern den Ehrenpunkt.

Bezirksklasse B Männer: BSV Neuburg II - SV Eitensheim II 8:8: Ein spannendes Spiel unter Tabellennachbaren entwickelte sich zwischen Neuburg und Eitensheim. Es galt dabei für beide Mannschaften, Punkte gegen einen direkten Konkurrenten im Abstiegskampf zu machen. Neuburg spielte in der Aufstellung Manuel Knörzer, Andrea Bogenberger, Arthur Ruck, Antje Rödel, Jürgen Brech und Ingo Wellmann und war damit sehr gut besetzt.

Die Doppel liefen zunächst nicht so gut für den BSV Neuburg (1:2) und auch das vordere Paarkreuz hatte vorerst das Nachsehen in den Duellen, so dass es schnell 1:4 aus Sicht der Hausherren stand. Vier Siege in Folge brachten der "Zweiten" aber doch noch die 5:4-Führung nach dem ersten Einzeldurchgang. Nach Punkteteilung im vorderen Paarkreuz folgen aber drei Niederlagen hintereinander.

Neuburg war bereits mit 6:8 in Rückstand. Wellmann im hinteren Paarkreuz und das Doppel eins - Knörzer/Bogenberger - mit dem zweiten Sieg des Tages sicherten den Neuburgern aber doch noch einen wichtigen Punkt. Mit einem weiteren Sieg gegen das abgeschlagene Schlusslicht Altmannstein könnte dieser eine Zähler für den Klassenerhalt reichen. (bsv)

TSV Burgheim Erfolge für die Herren II und die Herren III, Niederlagen für die Herren I und die Jungen I - diese Bilanz konnten Burgheims Tischtennisspieler am vergangenen Spieltag vorweisen.

Bezirksklasse A Männer: TSV Burgheim I - FC Ehekirchen II 5:9: Den Spitzenreiter wenigsten ein wenig ärgern - das hatten sich die Burgheimer vorgenommen und das gelang ihnen auch. Bis zum 4:5 konnte der Tabellenführer aus Ehekirchen nämlich keinen entscheidenden Vorsprung herausarbeiten. Erst in der Schlussphase setzten sich die Gäste durch. Eine überzeugende Leistung zeigte erneut Thomas Blum, der beide Einzel gewann. Je einmal siegten Oliver Färber und Josef Bauer. Im Doppel waren Alexander Reisch/Josef Bauer erfolgreich.

Bezirksklasse B Männer: TSV Burgheim II - DJK Schönfeld II 9:1: Einen in dieser Deutlichkeit nicht erwarteten Erfolg feierten Franz Bauer, Frank Niemann, Peter Martin, Marco Reisch, Hans Seiler und Martin Stegmayr. Da sie zwei Eingangsdoppel nach einem 0:2-Satzrückstand noch umbiegen konnten, lief es wie geschmiert und die Gäste kamen lediglich zum Ehrenpunkt.

Bezirksklasse D Männer: TSV Burgheim III - SV Eitensheim IV 8:1: Gegen die vierte Garnitur des SV Eitensheim ließen Fred Braumandl, Thomas Heider, Sergej Hafner und Alexander Höger nichts anbrennen und gestatteten den Gästen lediglich den Ehrenpunkt.

Bezirksliga Jungen: MTV Pfaffenhofen - TSV Burgheim I 8:1: Die Jungen I setzten die Serie ihrer wechselhaften Auftritte fort. Konnte man in der Vorwoche noch dem Tabellenführer einen Zähler abknöpfen, gab es in Pfaffenhofen nichts zu gewinnen. Der Ehrenpunkt durch Leon Mayr lieb die einzige Ausbeute für den Burgheimer Nachwuchs. (tsv)