Burgheim

Engagement und Teamgeist

Fünf Prüfungen erfolgreich absolviert: 31 Jugendliche aus dem Landkreis erhalten Jugendfeuerwehrspange

08.10.2018 | Stand 02.12.2020, 15:31 Uhr
  −Foto: Budke

Burgheim (DK) 31 Jugendliche aus dem gesamten Landkreis stellten sich am Samstag beim Jugendfeuerwehrtag in Burgheim zur Prüfung mit dem Ziel, das erste große Abzeichen zu erwerben: die Jugendfeuerwehrspange. Vor allem wegen guter Vorbereitung in den einzelnen Feuerwehren waren alle Teilnehmer erfolgreich und durften sich über die Auszeichnung, Pokale und ein kleines Geldgeschenk für die eigene Jugendgruppe freuen.

In Mannschaften zu je neun Teilnehmern werden die fünf Prüfungsteile abgenommen und schon da zeigt sich, dass das Miteinander bei den Feuerwehren groß geschrieben wird. Angetreten waren die Orte Straß/Moos, Bertoldsheim, Peutenhausen, Schrobenhausen und Burgheim.

Dass sie reibungslos zusammenarbeiten können, bewiesen die 17 Buben und 14 Mädels aus den Jahrgängen 2000 bis 2003 nach der Begrüßung durch Kreisjugendwart Jürgen Schreier, der sich vor allem bei der Gemeinde und der Feuerwehr Burgheim für die jahrzehntelange Zusammenarbeit bei der Ausrichtung der Veranstaltung bedankte: "Burgheim ist sehr aktiv bei der Deutschen Jugendspange - dies war die erste Gruppe im Landkreis, die diese Prüfung durchgeführt hat." Nach den aufmunternden Worten von Burgheims Bürgermeister Michael Böhm - "Hängt euch rein und bringt eine gute Leistung!" - taten die Jugendlichen genau das. Diszipliniert und engagiert erfüllten sie alle gestellten Aufgaben.

Nach dem Löschangriff durften die Prüflinge ihre allgemeine sportliche Fitness beweisen: Bei der Schnelligkeitsübung ging es sehr zügig zu, denn mit gutem Sprint-Tempo waren gesamt 120 Meter Schlauch verdrehungsfrei auszulegen. Danach ging es zum Kugelstoßen und sdchließlich zum Staffellauf über 1500 Meter. Abschließenden stand dann die Theorie im Mittelpunkt. Aus einem Pool von 100 Fragen hatte jedes Team etwa 15 bis 20 Fragen unter anderem aus Politik und Allgemeinbildung mündlich zu beantworten. Hier wurde immer die komplette Mannschaft befragt, es ging nicht darum, dass jeder Einzelne die Antwort wusste.

Landrat Roland Weigert zeigte sich beeindruckt vom Engagement der Jugendlichen: "Ihr seid die Versicherung für die Zukunft, denn ihr gewährleistet, dass Menschen Hilfe bekommen, wenn sie Hilfe brauchen." Dafür überreichte er einen Scheck, den die Jugendlichen neben Pokalen und Spangen freudestrahlend entgegennahmen.

Heidrun Budke