Ingolstadt

Eisenbahnfreunde helfen Krebsberatung

28.10.2019 | Stand 02.12.2020, 12:44 Uhr
Spendenübergabe nach der Modelleisenbahnpräsentation: Gemeinsam freuten sich Jan Bienert, Ulrike Adlkofer, Moritz Templer, Ralf Gottschall und Engelbert Waldmann (von links). −Foto: privat

Ingolstadt (DK) Die Benefizveranstaltung der IG Spur 1 Donautal zu Gunsten der Psychosozialen Krebsberatungsstelle Ingolstadt war von Erfolg gekrönt.

Nachdem am Freitagabend bis tief in die Nacht und am Samstag in der Früh fleißig gewerkelt worden war, stand pünktlich um 10 Uhr alles zum Einsatz bereit. Während am Samstag überwiegend Hobbyeisenbahner und Kollegen rege fachsimpelten, fanden am Sonntag viele Familien mit Kinder den Weg in die Fronte. Die Kinder standen begeistert mit den Reglern an den Schienen, ließen die Züge fahren oder haben Sand gebaggert und Waggons beladen. Insgesamt besuchten 197 Erwachsene und 86 Kinder die Ausstellung. Mit den "Eisenbahnern" freuen sich die Mitarbeiterinnen der Psychosozialen Krebsberatungsstelle Ingolstadt über die Spende in Höhe von über 1000 Euro zugunsten von von Krebs betroffenen Menschen. Das nächste Mal ist die Spur-1-Anlage anlässlich des Weihnachtsmarktes am ersten Adventswochenende in Unterhausen bei Neuburg im Gemeindehaus neben der Kirche zu sehen.